Acht Berge (Bundesstart)

    • IT/BE/FR 2022
    • 147 Min
    • Regie: Felix van Groeningen, Charlotte Vandermeersch
    • FSK: ab 6 Jahren
    • Deutsche Synchronisation, Mittwochs: Originalfassung mit deutschen Untertiteln (OmU)
    • offizielle Filmseite

    Darsteller:
    Alessandro Borghi, Luca Marinelli, Filippo Timi, Elena Lietti


    Inhalt:

    Eine Geschichte vom Aufbrechen und vom Wiederkehren – und davon, was ein erfülltes Leben ausmacht. Die Verfilmung des preisgekrönten Bestsellers von Paolo Cognetti. Regie führten Charlotte Vandermeersch und Felix von Groeningen (Oscar-nominiert für „The Broken Circle“).

    ACHT BERGE ist die Geschichte einer Freundschaft. Sie erzählt von zwei Jungen, die zu Männern werden: Pietro der Stadtbursche, Bruno das letzte Kind eines vergessenen Bergdorfes. Im Laufe der Jahre trennen sich ihre Wege. Bruno bleibt seiner vertrauten Heimat mit hohen Gipfeln, schattigen Tälern und rauschenden Wildbächen treu, während es Pietro in die weite Welt hinauszieht. Trotzdem kehrt er immer wieder in die Berge zurück, zu diesem Dasein in Stille, Ausdauer und Maßhalten.

    Er ringt mit Bruno um die Frage, welcher Weg der richtige ist. Stadt oder Land? Gehen oder Bleiben? Was zählt wirklich im Leben? Die Begegnungen der beiden machen sie mit Liebe und Verlust bekannt, erinnern sie an ihre Herkunft und lassen ihre Schicksale sich entfalten. Und sie entdecken, was es heißt, wahre Freunde fürs Leben zu sein.

    Der Film feiert seine Weltpremiere im Mai 2022 im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes, wo er mit dem Preis der Jury ausgezeichnet wurde.