Blutsauger (Bundesstart)

  • zzgl. Überlängenzuschlag
  • DE 2021
  • 125 Min
  • Regie: Julian Radlmaier
  • FSK: keine Angabe
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 12. Mai 2022 um 20:30 Uhr
  • Fr, 13. Mai 2022 – So, 15. Mai 2022 um 20:45 Uhr
  • Mo, 16. Mai 2022 – Mi, 18. Mai 2022 um 20:45 Uhr
  • So, 22. Mai 2022 um 18:45 Uhr
  • Di, 24. Mai 2022 – Mi, 25. Mai 2022 um 20:45 Uhr

PRESSETEXT:

August 1928. Der sowjetische Fabrikarbeiter Ljowuschka wird als Trotzki-Darsteller für den Film „Oktober“ des Regisseurs Sergei Eisenstein gecastet. Doch seine Träume vom Künstlerleben platzen, als der echte Trotzki bei Stalin in Ungnade fällt und er aus dem Film herausgeschnitten wird. So flieht der romantische Träumer aus der kommunistischen Heimat und will sein Glück in Hollywood versuchen. Noch steckt er allerdings in einem mondänen deutschen Ostseebad fest, wo er als verfolgter Aristokrat verkleidet das Geld für die Überfahrt nach New York zusammenstehlen will.

Bei einem seiner Streifzüge lernt er die junge Fabrikbesitzerin Octavia Flambow-Jansen kennen, die die Sommermonate mit ihrem tölpelhaften Diener Jakob am Meer verbringt. Die exzentrische Millionärin interessiert sich für den geheimnisvollen Flüchtling und bietet ihm Unterschlupf in ihrem luxuriösen Herrenhaus. Schnell fliegt seine Tarnung auf, und noch schneller hat er sich in seine schillernde Gastgeberin verliebt – sehr zum Verdruss des literarisch ambitionierten Jakob, der ebenfalls für die Chefin schwärmt.
Eine sommerliche Romanze bahnt sich an – dumm nur, dass in der Gegend Vampire ihr
Unwesen treiben. Und noch dümmer, das Octavia selbst ein Blutsauger ist.

AUSZEICHNUNGEN / FESTIVALS
– „Goldene Lola“ – Deutscher Filmpreis (Bestes Unverfilmtes Drehbuch)
– Berlinale 2021 – Offizielle Auswahl in der Sektion „Encounters“
– IFF Moscow (Int. Competition) – „Special Jury Award“
– IFF Rotterdam – offizielle Auswahl
– Viennale – offizielle Auswahl
– Mostra de São Paulo – Wettbewerb „New Filmmakers“
– Sevilla IFF – Wettbewerb „Las Nuevas Olas“
– Filmfest Hamburg – offizielle Auswahl
– Nordische Filmtage Lübeck – offizielle Auswahl

WEITERE FESTIVALS:
– New Horizons IFF Wroclaw
– IFF Molodist Kiew
– CPH Pix Copenhagen
– Bildrausch Filmfest Basel (Int. Competition)
– Riga IFF (Int. Competition)
– Ankara Film Festival
– Scanorama IFF Vilnius
– Nürnberg Int. Human Rights Film Festival (Int. Competition)
– New Holland Island IFF Sankt Petersburg
– Semana de Cine Aleman, Mexico City/Guadalajara/Monterrey/San Luis Potosí
– GoetheFEST Belgrad/Niš/Novi Sad
– Goethe Institut Berlinale Special Zagreb/Split/Rijeka
– Deutschsprachige Filmtage, Cinémathèque Luxembourg
– Underdox München
– Cineteca Madrid


Kritiken und Pressereaktionen zum Kinostart

DIE ZEIT
https://www.zeit.de/2022/20/blutsauger-film-vampire-marxismus

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG
SZ„Blutsauger“ im Kino: Jenseits der Keinhirnhasen – KulturTauschwert von Kunst im real existierenden Kulturfördersystem erzeugt eine marxistische Vampirkomödie: Julian Radlmaiers Film „Blutsauger“

DIE TAGESZEITUNG
https://taz.de/Komoedie-ueber-Vampire/!5850791/

FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/kinofilm-blutsauger-thematisiert-historischen-stoff-sehr-lebendig-18017409.html

TAGESSPIEGEL
https://www.tagesspiegel.de/kultur/im-kino-die-vampirkomoedie-blutsauger-bourgeoisie-mit-biss/28327724.html

NEUES DEUTSCHLAND
https://www.nd-aktuell.de/artikel/1163691.film-blutsauger-bis-s-zur-revolution.html

DER FREITAG
https://t.co/Z2kER7mRhs

JUNGLE WORLD
https://jungle.world/artikel/2022/18/das-blutsaugende-gespenst

DEUTSCHLANDFUNK
https://www.deutschlandfunk.de/blutsauger-der-neue-film-von-julian-radlmaier-dlf-0f14fa8f-100.html

DEUTSCHLANDFUNK KULTUR
https://www.deutschlandfunkkultur.de/blutsauger-film-der-woche-100.html

FILMDIENST
https://www.filmdienst.de/film/details/616694/blutsauger

BAYERN 2
https://www.br.de/nachrichten/kultur/marxistische-vampirkomoedie-blutsauger-von-julian-radlmeier,T5bdGzO

RADIO EINS
https://www.radioeins.de/programm/sendungen/mofr1013/favorit_film/

ARTECHOCK
https://www.artechock.de/film/text/kritik/b/blutsa.htm#k1