Für Schulklassen: „I am Greta“ und „Helmut Newton – The Bad and the Beautiful“ (Bundesstart)

  • FSK: ab 0 Jahren
  • Doku: Originalfassung mit deutschen Voiceover und ggf. Untertiteln

Vorführungen:

  • Do, 29. Oktober 2020 – Fr, 30. Oktober 2020 um 11:00 Uhr

Im regulären Kinoprogramm läuft die Doku I am Greta, die im Zeitraum vom 30. Mai bis zum 14. Juni auch für Schulvorstellungen gebucht werden kann. Ebenfalls als Schulvorstellung buchbar ist die Doku Helmut Newton – The Bad and the Beautiful für Vorstellungen ab dem 27. Mai.

Eintritt je Film für Schüler*innen: 4 Euro.

Kontakt: info@sweetSixteen-Kino.de – Bitte geben Sie Ihr Wunschdatum, Uhrzeit und die Anzahl der Schüler*innen und Klassen an, sowie Name und Rufnummer zur Kontaktaufnahme. Danke.

Zu Helmut Newton in Kombination mit dem Besuch der WorldPress Ausstellung: Es können Schulvorstellungen individuell hinzugebucht werden. Die Schulveranstaltungen kosten pro Person 4 Euro und als Kombiticket (Kino + Ausstellung) 7 Euro. Bitte nehmen Sie für Schulkinobuchungen einfach direkt Kontakt mit uns auf: Team sweetSixteen-Kino, Tel.: 0231 910 66 23 oder per E-Mail: info@sweetSixteen-kino.de


I AM GRETA erzählt die Geschichte von Greta Thunberg, die mit 15 Jahren anfing, freitags nicht mehr in die Schule zu gehen, sondern vor dem schwedischen Parlamentsgebäude, neben sich ein selbstgemaltes Plakat, zu streiken. In der Folge wurde sie zur Ikone einer globalen Jugendbewegung zur Eindämmung des Klimawandels und zur Rettung des Planeten. Der Dokumentarfilm setzt mit Greta Thunbergs Solostreiks im August 2018 ein, zeigt die Entwicklung der „Fridays For Future“-Initiativen, ihre stetig größer werdende Popularität und ihren atemberaubenden, emissionsfreien Segeltörn zum UNO-Klimagipfel in New York im Herbst 2019.

Der Dokumentarfilm folgt der Klimaaktivistin Greta Thunberg auf ihrer Mission, die Menschen dazu zu bewegen, in Sachen Klimawandel und Zerstörung der Lebensgrundlagen endlich auf die Ratschläge der Wissenschaftler zu hören.


HELMUT NEWTON – THE BAD AND THE BEAUTIFUL wirft einen besonderen Blick auf sein nicht unumstrittenes Werk, in dessen Zentrum stets der weibliche Körper stand – bekleidet oder nackt. Mit seinen oft provozierenden Aufnahmen von Frauen hat Helmut Newton die internationale Mode-, Werbe-, Porträt- und Akt-Fotografie entscheidend geprägt.

In HELMUT NEWTON – THE BAD AND THE BEAUTIFUL kommen – außer dem legendären Fotografen selbst – ausschließlich Frauen zu Wort, darunter Claudia Schiffer, Hanna Schygulla, Charlotte Rampling, Grace Jones, Nadja Auermann, Isabella Rossellini, Marianne Faithfull, US-Vogue- Chefredakteurin Anna Wintour, seine Ehefrau June Newton, aber auch Publizistin Susan Sontag als Newton-Kritikerin

HELMUT NEWTON – THE BAD AND THE BEAUTIFUL zeigt den Großmeister der Fotografie sowohl bei der Arbeit als auch in privaten Situationen. Zu sehen sind Film- und Tondokumente, die zu Lebzeiten Helmut Newtons entstanden. Für den Dokumentarfilm hat Gero von Boehm uneingeschränkten und exklusiven Zugang zum Archiv der Helmut Newton-Stiftung erhalten.