Beispiel für mögliche Schulvorstellung: Klasse Deutsch (Doku) (Bundesstart)

  • DE 2018
  • 89 Min
  • Regie: Florian Heinzen-Ziob
  • schwarz/weiß
  • Doku: Originalfassung mit deutschen Voiceover und ggf. Untertiteln
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 16. Mai 2019 – So, 19. Mai 2019 um 17:00 Uhr
  • Di, 21. Mai 2019 – Mi, 22. Mai 2019 um 18:30 Uhr
  • Do, 23. Mai 2019 – Sa, 25. Mai 2019 um 19:00 Uhr

SCHULVORSTELLUNGEN

Nach Absprache sind Filmvorstellungen (auch barrierefreie oder / und im Original mit Untertiteln) für Schulklassen im sweetSixteen-Kino grundsätzlich jederzeit am Vormittag möglich.

Die Filme können dabei aus dem laufenden Programm ausgewählt oder aber als Wunschfilm angefragt werden – unser Filmangebot reicht von aktuellen Kinder- und Jugend-, Spiel-, Literatur-, Animations- und Dokumentarfilmen bis hin zu Filmklassikern. Sehr besonders sind auch unsere analogen Filmvorführungen mit ratterndem Projektor im Saal – zur Auswahl steht eine große Anzahl an 16mm-Schulungsfilmen. Gerne beraten und unterstützen wir auch bei der inhaltlichen Auswahl und geben themenspezifische Vorschläge.

Eintritt
Schulkinovorstellungen kosten 4,- Euro pro Schüler*in. (Achtung, bei Kooperationsveranstaltungen können andere Preise verlangt werden).
Die Begleitperson(en) zahlt keinen Eintritt.

Kontakt
sweetSixteen-Kino (im Kulturort Depot)
Immermannstr. 29
44147 Dortmund

Tel. 0231-910 66 23

info@sweetSixteen-Kino.de
www.sweetSixteen-Kino.de
www.facebook.com/sweetSixteenKino


Filminfos

Was ist der Unterschied zwischen “finden“ und “erfinden“? Wie funktioniert ein Wörterbuch? Und wer ist Albert Schweinsteiger?

Die B206 ist keine normale Schulklasse, und Ute Vecchio ist keine normale Lehrerin. Maximal zwei Jahre hat die resolute Kölnerin Zeit, Kinder, die aus dem Ausland neu nach Deutschland kommen, mit Härte und Hingabe auf das deutsche Schulsystem vorzubereiten. Dabei sind die Herausforderungen so vielschichtig wie die Länder und Kulturen, aus denen die Kinder kommen: Die ehrgeizige Pranvera, die im Armdrücken selbst gegen die Jungs gewinnt, muss erleben, wie ihre beste Freundin abgeschoben wird. Ferdi, der von einem Job als Automechaniker träumt, bleiben nur 4 Monate, um 4 Jahre Schulstoff nachzuholen. Und Klassenclown Kujtim hat während seines bewegten Lebens zwar vier Sprachen gelernt, kann aber keine einzige Sprache schreiben.

KLASSE DEUTSCH zeigt auf berührende Weise, wie es ist, in eine neue Sprache und in eine neue Gesellschaft hineinzuwachsen. Ein überraschender Blick auf eine Institution, die wir alle zu kennen glauben – Schule.

Pressestimmen

  • »Ein wunderbarer Blick aufs (Schul-)Leben: Florian Heinzen-Ziob hat vielleicht den ultimativen Dokumentarfilm über das Thema Lernen gedreht. Es geht nur vordergründig um das Erlernen der deutschen Sprache, eigentlich aber um das Leben an sich.« programmkino.de
  • »„Klasse Deutsch“ berührt die Menschen, weil er in die Tiefen der Integration eingetaucht ist. Weil er die Arbeit der Pädagoginnen und Pädagogen würdigt, die in ihren Schulen täglich einen wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, indem sie Zugewanderten unsere Sprache vermitteln. Weil die Dokumentation aufzeigt, wie wichtig der Spracherwerb für die Kinder ist, Teil einer zunächst fremden Gesellschaft und Kultur zu werden.« Jürgen Kleine-Frauns, Bürgermeister der Stadt Lünen
  • »„Klasse Deutsch“ war der Überraschungserfolg auf dem Kinofest Lünen!« Lüner Anzeiger
  • »Das Lüner Publikum ist immer wieder für eine Überraschung gut. Auch in diesem Jahr kürte es mit „Klasse Deutsch“ einen Film zum Lüdia-Gewinner, der nicht sofort ins Auge springt, es aber absolut verdient hat.« Ruhr Nachrichten
  • »Sehr schön, sehr bewegend und sehr herzlich.« WDR5 Scala
  • „… a warm, insightful portrait of learning, adapting and growing in a new language and in a new society“ SHEFFIELD DOC/FEST