mit filmgespräch

  • Drama
  • DE, 2011
  • Regie: Johannes Schmid
  • 90 Min
  • FSK: ab 0 Jahren

Vorführungen:

  • Sa, 15. Dezember 2018 um 15:00 Uhr

Kino Weltsichten ist eine Filmreihe des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln und Partnern des Projektes „Betriebliches Mentoring für geflüchtete Frauen“ (PerMenti). 2018 findet Kino Weltsichten einmal im Monat samstagnachmittags bei uns, im sweetSixteen-Kino, statt. Der Eintritt ist zu jeder Vorstellung aus der Reihe frei.   Verständigung, Toleranz, Offenheit und das in Kontakt treten mit Menschen […]

weiterlesen

Les Sauteurs – Those Who Jump (Doku) + Regisseur

  • Doku
  • DK, 2016
  • Regie: Abou Bakar Sidibé, Moritz Siebert, Estephan Wagner
  • 122 Min
  • FSK: ab 12 Jahren

Vorführungen:

  • Fr, 7. Dezember 2018 um 19:00 Uhr

Vorstellung in Anwesenheit von Regisseur Abou Bakar Sidibé + Filmgespräch im Anschluss. Regulärer Eintritt: 7 Euro / 6 Euro emäßigt.   An der nordafrikanischen Mittelmeerküste liegt die Stadt Melilla, die offiziell zu Spanien gehört und deshalb auf dem afrikanischen Kontinent eine Enklave bildet. Genau hier werden Afrika und der europäische Kontinent durch eine stark gesicherte Grenze […]

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 13. Dezember 2018 um 21:15 Uhr

“Klar, gehen könnte man immer. Jetzt. Sofort. Man könnte aus dem Auto, dem Zug, vom Fahrrad steigen und einfach verschwinden.“ Diesem Gedanken, den man normalerweise rasch verdrängt, gibt der 43-jährige Paul Zeise eines Tages nach und lässt alles zurück: Frau, Beruf, die gesamte bürgerliche Existenz. Fortan gondelt er als freundlicher Taugenichts, Schnorrer und Hochstapler durchs Land. Ungebeten setzt er sich in das Auto eines Friedhofsgärtners, ebenso ungebeten taucht er auf Partys, Beerdigungen und bei dem Kunstmäzen Silbermann auf, macht gemeinsame Sache mit einer dementen Großmutter und versetzt eine Kleinfamilie in Angst und Schrecken, weil er sich schamlos in deren Leben drängt…

weiterlesen

Kino Weltsichten: Lucica und ihre Kinder (Doku) (Freier Eintritt)

  • Dokumentarfilm
  • DE 2018
  • Rumänisch/Englisch mit deutschen UT
  • Regie: Bettina Braun
  • 88 Min
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Sa, 17. November 2018 um 15:00 Uhr

Dokumentarfilm von Bettina Braun, in dem die Regisseurin die Familie der rumänischen Einwanderin Lucica begleitet, die außerdem noch aus den sechs Kindern sowie Lucicas Mann besteht, der allerdings nach einer Gefängnisstrafe nicht mehr nach Deutschland reisen darf, wo die Familie in einer Einzimmerwohnung in Dortmund lebt. Der Alltag der 29-jährigen Mutter besteht hauptsächlich daraus, genug Geld zusammenzubekommen, um ihre Familie zu ernähren. Erschwert wird die ohnehin schon problematische Situation, als ihnen der Strom abgestellt wird und Lucicas jüngste Tochter in Rumänien bleiben muss… Neben der Begleitung der Familie mit der Kamera, setzt sich die Filmemacherin Braun persönlich mit ihrer Protagonistin auseinander und erfährt daher den gesellschaftlichen Zwiespalt zwischen humanitärem Handeln und der eigenen Grenzen.

weiterlesen

Lucica und ihre Kinder (Doku) + Regisseurin

Vorführungen:

  • Do, 22. November 2018 um 19:00 Uhr

Zur Vorstellung am 22. November um 19h in Anwesenheit der Regisseurin Bettina Braun, die soeben den Filmpreis NRW 2018 für diese Doku gewonnen hat!. Dokumentarfilm von Bettina Braun, in dem die Regisseurin die Familie der rumänischen Einwanderin Lucica begleitet, die außerdem noch aus den sechs Kindern sowie Lucicas Mann besteht, der allerdings nach einer Gefängnisstrafe nicht mehr nach Deutschland reisen darf, wo die Familie in einer Einzimmerwohnung in Dortmund lebt. Der Alltag der 29-jährigen Mutter besteht hauptsächlich daraus, genug Geld zusammenzubekommen, um ihre Familie zu ernähren. Erschwert wird die ohnehin schon problematische Situation, als ihnen der Strom abgestellt wird und Lucicas jüngste Tochter in Rumänien bleiben muss… Neben der Begleitung der Familie mit der Kamera, setzt sich die Filmemacherin Braun persönlich mit ihrer Protagonistin auseinander und erfährt daher den gesellschaftlichen Zwiespalt zwischen humanitärem Handeln und der eigenen Grenzen.

weiterlesen
  • Drama / Liebesfilm
  • SP / FR / IT 2004
  • Regie: Alejandro Amenábar
  • 125 Min
  • FBW Prädikat besonders wertvoll,
  • FSK: ab 12 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • So, 18. November 2018 um 17:00 Uhr

Anlässlich des Humanistischen Feiertags zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2018 zeigt der Humanistische Verband Deutschland (HVD) ab November 2018 drei Kinofilme im sweetSixteen-Kino – jeweils mit Einführung und anschließender Diskussion. Eintritt nur 3 Euro / Vorstellung. Am 18. November läuft das gefeierte Drama „Das Meer in mir“: Javier Bardem in der Hauptrolle spielt den vollständig gelähmten ehemaligen Seemann Ramón, der 1968 im Alter von 25 Jahren einen Badeunfall erlitt und über viele Jahre für sein Recht stritt, das Ende seines Lebens selbst zu bestimmen, und Hilfe bei seinem Ableben zu erhalten. Ein Recht, das auch heutzutage noch von vielen, insbesondere religiösen, konservativen Kreisen bestritten wird.

weiterlesen
  • Drama
  • USA 2017
  • Regie: Steven Spielberg
  • 117 Min
  • FBW Prädikat besonders wertvoll
  • FSK: ab 6 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • So, 25. November 2018 um 17:00 Uhr

Anlässlich des Humanistischen Feiertags zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2018 zeigt der Humanistische Verband Deutschland (HVD) ab November 2018 drei Kinofilme im sweetSixteen-Kino – jeweils mit Einführung und anschließender Diskussion. Eintritt nur 3 Euro / Vorstellung. Am 25. November läuft Steven Spielbergs Drama „Die Verlegerin“: Nach dem Wahlkampf und Amtsantritt von Donald Trump fand Regisseur Steven Spielberg in der Geschichte der sogenannten Pentagon Papers, und deren Veröffentlichung in der damals noch recht unbekannten Washington Post seine Antwort auf die unheilvolle Entwicklung in den Vereinigten Staaten…

weiterlesen

Mehr Licht – Humanismus und Film: Angels‘ Share – Ein Schluck für die Engel

Vorführungen:

  • So, 2. Dezember 2018 um 17:00 Uhr

Anlässlich des Humanistischen Feiertags zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2018 zeigt der Humanistische Verband Deutschland (HVD) ab November 2018 drei Kinofilme im sweetSixteen-Kino – jeweils mit Einführung und anschließender Diskussion. Eintritt nur 3 Euro / Vorstellung. Am 2. Dezember läuft die Miliestudie „Angel’s Share“, eine überbordende Komödie über „Freundschaft und Whisky“ vom britischen Altmeister des Sozialdramas Ken Loach.

weiterlesen