schulvorstellungen

Nach Absprache sind Filmvorstellungen (auch barrierefreie oder / und im Original mit Untertiteln) für Schulklassen im sweetSixteen-Kino grundsätzlich jederzeit am Vormittag möglich.

Die Filme können dabei aus dem laufenden Programm ausgewählt oder aber als Wunschfilm angefragt werden – unser Filmangebot reicht von aktuellen Kinder- und Jugend-, Spiel-, Literatur-, Animations- und Dokumentarfilmen bis hin zu Filmklassikern. Sehr besonders sind auch unsere analogen Filmvorführungen mit ratterndem Projektor im Saal – zur Auswahl steht eine große Anzahl an 16mm-Schulungsfilmen. Gerne beraten und unterstützen wir auch bei der inhaltlichen Auswahl und geben themenspezifische Vorschläge.

Eintritt
Schulkinovorstellungen kosten 4,- Euro pro Schüler*in. (Achtung, bei Kooperationsveranstaltungen können andere Preise verlangt werden).
Die Begleitperson(en) zahlt keinen Eintritt.

Kontakt
sweetSixteen-Kino (im Kulturort Depot)
Immermannstr. 29
44147 Dortmund

Tel. 0231-910 66 23

info@sweetSixteen-Kino.de
www.sweetSixteen-Kino.de
www.facebook.com/sweetSixteenKino


In der nachfolgenden Übersicht listen wir ein paar Filme der letzten Jahre auf, die sich vor allem an Erzieher*innen und Lehrer*innen richten. Auch diese Filme können wir gern bei den entsprechenden Verleihern für eine gesonderte Vorstellung anfragen:

Für Schulklassen vormittags buchbar: „I am Greta“ und „World Press Photo-Special: Helmut Newton – The Bad and the Beautiful“ (Doku)

  • FSK: ab 0 Jahren
  • Doku: Originalfassung mit deutschen Voiceover und ggf. Untertiteln

Vorführungen:

  • Do, 29. Oktober 2020 – Fr, 30. Oktober 2020 um 11:00 Uhr
  • Mo, 2. November 2020 – Mi, 4. November 2020 um 11:00 Uhr
  • Do, 5. November 2020 – Fr, 6. November 2020 um 11:00 Uhr
  • Mo, 9. November 2020 – Mi, 11. November 2020 um 11:00 Uhr

***Die Doku „Helmut Newton – The Bad and the Beautiful“ zeigen wir im Rahmen der „World Press Photo“- Ausstellung im Kulturort Depot. Schulvorstellungen sind auf Anfrage bei uns individuell buchbar. *** Anlässlich des 100. Geburtstags von Helmut Newton am 31. Oktober 2020 erzählt Gero von Boehm die bewegte und bewegende Lebensgeschichte des in Berlin geborenen – und dort begrabenen – jüdischen Starfotografen, der 1938 vor den Nationalsozialisten über Triest und Singapur nach Australien floh. Dort lernte Newton seine spätere Ehefrau June kennen und fotografierte ab den 1950ern Jahren für verschiedene internationale Ausgaben der „Modebibel“ Vogue.

weiterlesen