sonderveranstaltung

Unsere Sonderveranstaltungen umfassen Programmpunkte, die besonders hervorzuheben sind: Zusatzvorführungen, spezielle Filmreihen, Filmfestivals oder Special-Screenings, aber auch besondere Veranstaltungen oder Aktionen gehören dazu.

Bitte beachtet, dass bei vielen Sonderveranstaltungen nicht die regulären Eintrittspreise und auch Gutscheine / Vergünstigungen oftmals anders geregelt sind.

Dokumentarfilmfestival Stranger than Fiction #21 + Gäste

Vorführungen:

  • Mo, 28. Januar 2019 um 17:00 Uhr
  • Mo, 28. Januar 2019 um 19:00 Uhr
  • Mo, 28. Januar 2019 um 21:00 Uhr
  • Mi, 30. Januar 2019 um 20:00 Uhr
  • Fr, 1. Februar 2019 um 19:00 Uhr
  • So, 3. Februar 2019 um 17:00 Uhr
  • Mo, 4. Februar 2019 um 17:00 Uhr
  • Mo, 4. Februar 2019 um 19:00 Uhr
  • Mo, 4. Februar 2019 um 21:00 Uhr

Die 21. Ausgabe des Dokumentarfilmfestivals findet in zahlreichen Städten in NRW statt und präsentiert aufregende, spannende und poetische Dokumentarfilme, über Kunst, Musik, Migration, Vergangenheitsbewältigung und Identität. Diverse Gäste und Regisseur*innen werden ihre Filme bei uns präsentieren. Jeweils regulärer Eintritt.

weiterlesen

Genesis 2.0 (Doku) + Expertengespräch am 01.02. um 20.30h

  • CHE / CHN / RUS / KOR / USA 2018
  • Regie: Christian Frei, Maxim Arbugaev
  • 109 Min
  • FSK 0
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 31. Januar 2019 um 19:00 Uhr
  • Fr, 1. Februar 2019 um 20:30 Uhr
  • Sa, 2. Februar 2019 um 19:00 Uhr
  • So, 3. Februar 2019 um 19:15 Uhr
  • Di, 5. Februar 2019 – Mi, 6. Februar 2019 um 19:00 Uhr
  • So, 10. Februar 2019 um 17:00 Uhr
  • Di, 12. Februar 2019 – Mi, 13. Februar 2019 um 17:00 Uhr

Wie im Kinoabenteuer „Jurassic Park“ könnte die Gentechnik es schon bald ermöglichen, längst ausgestorbene Tierarten wiederzubeleben. Das Wollhaarmammut gilt seit dem spektakulären Fund eines fast vollständig erhaltenen Kadavers in Sibirien als Symbolfigur für die Pionierstimmung internationaler Genforscher/innen. Der Schweizer Filmemacher Christian Frei („War Photographer“) und sein russischer Co-Regisseur Maxim Arbugaev liefern mit ihrer Dokumentation „Genesis 2.0“ Einblicke in die komplexe Thematik, wobei Arbugaev eine Gruppe sibirischer „Mammut-Jäger“ begleitet, während Frei moderne Genforschungszentren besucht.

weiterlesen

Kino Weltsichten: Sworn Virgin (Freier Eintritt)

Vorführungen:

  • So, 17. Februar 2019 um 15:00 Uhr

Um einem Leben als eine dem Mann unterworfene Ehefrau zu entgehen, macht die Albanierin Hana von dem traditionellen Recht des Kanun Gebrauch und legt einen Schwur ewiger Jung-fräulichkeit ab. Fortan wird sie von ihrer Umgebung als Mann behandelt, erhält den Namen Mark und darf einen Dolch tragen. Nach zehn Jahren will sie jedoch ihr Leben wieder ändern und reist zu ihrer Schwester nach Mailand, wo sie nicht wirklich willkommen ist. Bald muss sie sich entscheiden, wer sie wirklich ist.

weiterlesen

Filmprogramm zur HMKV-Ausstellung Computer Grrrls (Freier Eintritt)

Vorführungen:

  • Sa, 16. Februar 2019 um 19:00 Uhr
  • Sa, 16. Februar 2019 um 21:00 Uhr
  • Sa, 23. Februar 2019 um 21:15 Uhr

Die Ausstellung Computer Grrrls des Hartware MedienKunstVereins (HMKV) widmet sich dem Verhältnis von Geschlecht und Technologie. Im begleitenden Filmprogramm werden unter anderem Werke der Medienkünstlerinnen Lynn Hershman Leeson, DeeDee Halleck und Nathalie Magnan gezeigt. Mit einer Einführung der Kulturwissenschaftlerin Darija Šimunović. Der Eintritt ist zu jeder Vorstellung aus der Reihe frei. Die Veranstaltung in Englisch und die Hochschullehrerin und Autorin Peggy Pierrot aus Brüssel wird zu Gast sein.

weiterlesen

Architektur und Film: Eero Saarinen – The Architect who saw the Future (Doku) + Einführung

  • USA 2016
  • Regie: Peter Rosen, Kamera: Eric Saarinen
  • 70 Min
  • FSK 0

Vorführungen:

  • Di, 19. März 2019 um 19:30 Uhr

Die 19. Ausgabe der Reihe Architektur und Film, die das sweetSixteen-Kino in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer NRW präsentiert, stellt Architekten an der Schnittstelle von Architektur und Design vor, die mit ihren Arbeiten Maßstäbe setzten und das Lebensgefühl ihrer Zeit mit prägten: “Gutes Design ist wie die Möglichkeit zum Mond zu fliegen. Nur wenige werden es jemals direkt tun können, aber das Bewusstsein dieser Möglichkeit hat das Leben von Millionen von Menschen verändert.“ (Ettore Sottsass)

weiterlesen

Nordstadtbilder + Regisseur

  • DE 2010
  • Regie: Horst Herz
  • 90 Min
  • FSK 0

Vorführungen:

  • So, 3. März 2019 um 17:00 Uhr

Der Dortmunder Filmemacher Horst Herz kommt wird uns ein Programm mit Filmen die er in der Dortmunder Nordstadt gedreht hat präsentieren. Schwerpunkt ist ein Film über eine Strassenfuss-ballmannschaft – die „Hafenelf“ und das Projekt „Bunt kickt gut“ – ein Zusammenschluss von Jugendmannschaften zur Nordstadtliga unter der Schirmherrschaft von Neven Subbotic. In zwei Kurzfilmen erzählen ehemalige Langzeitarbeitslose über ihre neuen Arbeitsplätze. In weiteren Filmbeiträgen geht es um ein Begegnungszentrum der AWO am Blücherpark, um die Galerie „Kunstbetrieb“ und um ein Projekt in dem von Berufsschülern ein altes Wohnmobil restauriert wird.

weiterlesen

Equal Pay Day – Die göttliche Ordnung

Vorführungen:

  • Do, 21. März 2019 um 19:00 Uhr

Bis in die frühen siebziger Jahre waren Frauen in der Schweiz vom Wahlrecht ausgeschlossen – in einigen Kantonen sogar bis in das Jahr 1990. Entlang dieser historischen Tatsache entwickelte die Schweizer Filmregisseurin Petra Volpe eine hintersinnige, ironische und bisweilen sehr berührende Tragikomödie, die in ihrer Heimat mit Preisen und auf dem Tribeca-Filmfestival mit dem begehrten Publikumspreis ausgezeichnet wurde. Ein Film über starke Frauen, aber kein klassischer Frauenfilm. In seiner Stimmung und Dramaturgie erinnert „Die göttliche Ordnung“ vielmehr an eine Coming-of-Age-Geschichte.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 10. Januar 2019 – So, 13. Januar 2019 um 21:00 Uhr
  • Di, 15. Januar 2019 – Mi, 16. Januar 2019 um 19:00 Uhr
  • Do, 17. Januar 2019 – Sa, 19. Januar 2019 um 21:00 Uhr
  • Mi, 23. Januar 2019 um 21:00 Uhr

Am 13.01 in Anwesenheit der Regisseurin! Die aus Damaskus stammende Regisseurin Gaya Jiji erzählt in ihrem autobiografisch gefärbten Coming-of-Age-Drama „Mein liebster Stoff“ von einer jungen Frau, die im diktatorisch regierten Syrien nach Selbstbestimmung strebt. Sie steht exemplarisch für die schwierige Stellung der Frau inmitten eines verkrusteten, patriarchalischen Systems. Jijis poetischer, fast spiritueller Ansatz lässt vieles offen, bietet jedoch auch reichlich Spielraum für Interpretation und Reflexion. Die Kernfrage, die der Film aufwirft: Wie gelingt es, sich von den gesell-schaftlichen Fesseln zu befreien?

weiterlesen

Unzertrennlich. Leben mit behinderten und lebensverkürzt erkrankten Geschwistern + Gäste

Vorführungen:

  • Fr, 18. Januar 2019 um 19:00 Uhr

Ca. 4 Millionen Menschen in Deutschland haben einen Bruder oder eine Schwester, die chronisch oder lebensverkürzt erkrankt oder behindert sind. Sie müssen sich bereits deutlich früher als ihre AltersgenossInnen mit Themen wie Verantwortung, Verzicht und Verlust auseinander- setzen. Ihre Realität unterscheidet sich grundlegend von der anderer Kinder und Jugendlicher. Leise beobachtend und mit großem Respekt vor allen Familienmitgliedern nähert sich der Film den unterschiedlichen Lebensrealitäten solcher Geschwisterkinder an und führt in ihren Alltag ein.

weiterlesen

Kino Weltsichten: Wüstenblume (OmU) (Freier Eintritt)

Vorführungen:

  • So, 13. Januar 2019 um 15:00 Uhr

Waris ist eine junge somalische Nomadin und lebt als solche in einem Zelt in der Wüste. Sie flüchtet, um der Hochzeit mit einem viel älteren Mann zu entgehen. Sie findet eine Anstellung als Dienstmädchen in einer Botschaft Londons. Der Botschafter und seine Familie behandeln sie jedoch wie ihre Sklavin. Erst Jahre später gelingt es Waris, zu flüchten. Kurz nach ihrer Flucht entdeckt sie der berühmte Modephotograph Terry Donaldson.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 24. Januar 2019 – Fr, 25. Januar 2019 um 09:00 Uhr
  • Mo, 28. Januar 2019 – Do, 31. Januar 2019 um 09:00 Uhr
  • Fr, 1. Februar 2019 um 09:00 Uhr
  • Mo, 4. Februar 2019 – Mi, 6. Februar 2019 um 09:00 Uhr

Die SchulKinoWochen NRW 2019 finden vom 24.01. bis 06.02.2019 statt. Die SchulKinoWochen sind ein deutschlandweites Projekt zur Filmbildung, bei dem jedes Jahr mehrere Hunderttausend Schülerinnen und Schüler zu ermäßigtem Preis eine Filmvorstellung in einem nahegelegenen Kino besuchen können. In Nordrhein-Westfalen nehmen an den im Januar und Februar stattfindenden zweiwöchigen SchulKinoWochen jährlich über 100.000 Schülerinnen und […]

weiterlesen
  • Regie: divers
  • 90 Min
  • FSK 0

Vorführungen:

  • Mo, 7. Januar 2019 um 10:30 Uhr
  • Mo, 18. Februar 2019 um 10:30 Uhr
  • Mo, 4. März 2019 um 10:30 Uhr

Wir laden alle Mamas und Papas einmal im Monat herzlich ein mit ihren Babys in gemütlicher und familiengerechter Atmosphäre außergewöhnliche Filmkultur zu genießen. KiWaKi ist ein NRW-weit einzigartiges Angebot, dass sich speziell an Eltern und Gleichgesinnte wendet, die gemeinsam mit ihren Kleinen aktuelle Filme erleben möchten: mit mehr Licht und weniger Ton im Saal, Krabbeldecke, Wickeltisch und natürlich Stellplätzen für den Kinderwagen.

weiterlesen
  • Diverse 16mm-Schmalfilme
  • Regie: Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht
  • 90 Min
  • FSK 0

Vorführungen:

  • Mo, 7. Januar 2019 um 19:00 Uhr
  • Mo, 18. Februar 2019 um 19:00 Uhr

Aus unserem wunderbaren 16mm-Filmarchiv wird einmal im Monat eine Auswahl von Schmalfilmen vorgeführt, schön analog mit ratterndem Projektor im Saal. Das Publikum bestimmt auf Zuruf, was geguckt werden soll: geballte in Polyester gestanzte Information rund um Haushalt, Flora, Fauna und Soziales…

weiterlesen