reihe: chronik brd

Mit eigenen Augen (Doku) – Filmpreview vor offiziellem Bundesstart

Vorführungen:

  • Do, 4. November 2021 um 19:00 Uhr

Monitor gehört zu den renommiertesten Politikmagazinen im deutschen Fernsehen und ist seit seiner
Gründung im Jahr 1965 bekannt für investigativen, meinungsstarken und häufig auch polarisierenden
Journalismus. Heute wird die Sendung alle drei Wochen in der ARD ausgestrahlt und erreicht durchschnittlich
zwischen zwei und drei Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. Mit eigenen Augen beobachtet die Redaktion rund um Moderator und Redaktionsleiter Georg Restle bei der täglichen Arbeit und konzentriert sich dabei auf die Entstehung einer Monitor-Sendung.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Fr, 12. November 2021 – So, 14. November 2021 um 17:00 Uhr
  • Mi, 17. November 2021 um 21:00 Uhr

Paramount Pictures plant 1971 Albert Speers Welt-Bestseller „Erinnerungen“ zu verfilmen, und Speer wirkt selbst am Drehbuch mit. Monatelange Gespräche, die von Drehbuchautor Andrew Birkin aufgezeichnet wurden, zeigen Speers skrupellosen Versuch, seine Vergangenheit mit dem geplanten Film reinzuwaschen. Die bis dato unveröffentlichten Aufzeichnungen – 40 Stunden im Original – bilden die Tonebene von Speer Goes to Hollywood und werden durch einzigartige Archivaufnahmen auf der Bildebene ergänzt. Regisseurin Vanessa Lapa kämpft sich dabei durch einen breiten Sumpf von Lügen, die seit langer Zeit die Wahrheit über Hitlers „Leibarchitekten“ verdecken. Albert Speer zählte zu Hitlers engsten Vertrauten und sollte ab 1937 als Generalbauinspektor Berlin zur Welthauptstadt „Germania“ umgestalten. Als Reichsminister für Bewaffnung und Munition war er ab 1942 verantwortlich für 12 Millionen Zwangsarbeiter. Die vorsichtigsten Schätzungen gehen davon aus, dass mindestens ein Drittel von ihnen zu Tode kam. Dennoch genießt er bis heute den Ruf des „guten Nazis“. Ein Mythos, den er sorgsam selbst entwarf und kultivierte – und der nur allzu gerne von einer weltweiten Öffentlichkeit aufgenommen wurde.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Sa, 2. Oktober 2021 um 19:30 Uhr

Tief im Westen: 8mm und Super8 Filme mit Live-Musik – Freier Eintritt
Live im Westen
8mm und Super8 Filme digitalisiert. Konzeption und Schnitt von Geremia Carrara.
Live-Vertonung von Thomas Machoczek (Live-Elektronik) und Alessandro Palmitessa (Saxophon und Klarinette).

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 14. Oktober 2021 – Sa, 16. Oktober 2021 um 17:00 Uhr
  • So, 17. Oktober 2021 um 20:45 Uhr
  • Mo, 18. Oktober 2021 – Mi, 20. Oktober 2021 um 20:45 Uhr

Der jüdische Gamedesigner Yaar hat ein Spiel entwickelt, in dem ein SS-Offizier und ein jüdisches Mädchen die Hauptprotagonisten sind. Die Handlung orientiert sich dabei an das Leben seiner Großmutter Rina, die im Krakauer Ghetto gelebt hat, der Nazi-Offizier ist hingegen von einem Vorfahren seines Freundes Marcel inspiriert. Für Yaar ist die Entwicklung des Spiels eine Reise in seine Vergangenheit.

weiterlesen
  • DE 2020
  • 110 Min
  • Regie: Janna Ji Wonders
  • FSK: ab 6 Jahren
  • Doku: Originalfassung mit deutschen Voiceover und ggf. Untertiteln
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Fr, 22. Oktober 2021 – Sa, 23. Oktober 2021 um 17:00 Uhr
  • So, 24. Oktober 2021 um 20:30 Uhr
  • Mo, 25. Oktober 2021 – Mi, 27. Oktober 2021 um 20:30 Uhr
  • Do, 28. Oktober 2021 – So, 31. Oktober 2021 um 17:00 Uhr
  • Mo, 1. November 2021 – Mi, 3. November 2021 um 17:00 Uhr

Mit WALCHENSEE FOREVER erzählt Janna Ji Wonders auf eindrucksvolle Weise die Geschichte ihrer Familie, die ein ganzes Jahrhundert umspannt. Sie konzentriert sich dabei vor allem auf die Sicht der Frauen, von denen jede auf ihre Weise den patriarchalen Strukturen ihrer Zeit trotzt. Um den Geheimnissen ihrer Familie und ihrer Rolle in der Generationskette auf die Spur zu kommen, führt uns Wonders vom Familiencafé am bayerischen Walchensee über Mexiko nach San Francisco zum „Summer of Love“, zu indischen Ashrams, einem Harem und immer wieder zurück an den Walchensee.

weiterlesen