reihe: enfant terrible

  • FR 2019
  • 103 Min
  • Regie: Bertrand Bronelli
  • FSK: keine Angabe
  • Originalfassung mit deutschen Untertiteln (OmU)
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 8. Oktober 2020 – Sa, 10. Oktober 2020 um 18:30 Uhr
  • So, 11. Oktober 2020 um 20:15 Uhr
  • Mo, 12. Oktober 2020 – Mi, 14. Oktober 2020 um 20:15 Uhr
  • Do, 15. Oktober 2020 um 20:30 Uhr
  • Fr, 16. Oktober 2020 – So, 18. Oktober 2020 um 20:45 Uhr
  • Di, 20. Oktober 2020 – Mi, 21. Oktober 2020 um 20:30 Uhr

Die jugendliche Fanny genießt das Privileg, auf die Maison d’éducation de la légion d’honneur, eine Elitehochschule in der Nähe von Paris, zu gehen. Sie nimmt ihre Schulbildung sehr ernst, gönnt sich aber dennoch nächtliche Treffen mit ihren Klassenkameradinnen im Kunstraum des altehrwürdigen Internats. Als Mélissa neu in die Klasse kommt, wird sie schnell in den Kreis der nachtaktiven Mädchen aufgenommen – die sich besonders von den Voodoo-Ritualen faszinieren lassen, die in Mélissas aus Haiti stammender Familie seit Generationen praktiziert werden. Als Fannys Freund mit ihr Schluß macht, sucht sie Mélissas Tante auf und bittet sie um magische Hilfe.

weiterlesen
  • DE 2020
  • 89 Min
  • Regie: Gero von Boehm
  • FBW Prädikat besonders wertvoll
  • Doku: Originalfassung mit deutschen Voiceover und ggf. Untertiteln
  • offizielle Filmseite
helmut newton

Vorführungen:

  • Do, 29. Oktober 2020 – Sa, 31. Oktober 2020 um 17:00 Uhr

Er war einer der Großmeister der Fotografie, eine Legende. Elegant, verspielt, erfinderisch, provokativ, inspirierend – und selbst inspiriert durch scharfe Beobachtungen und tiefe Kindheitswurzeln im Berlin der Goldenen Zwanziger. Berlin war seins und er war Berlin. Aber er war noch viel mehr. Ein Kosmopolit, der in New York und Paris, in Monte Carlo und in Rom zuhause war. Immer noch hat Helmut Newton einen Kultstatus in der Kunstszene – bis zum heutigen Tag, vierzehn Jahre nach seinem tragischen Tod in Los Angeles. Im Jahr 2020 wäre er hundert Jahre alt geworden. Newton führte ein Leben wie im Kino – nun wird es zum ersten Mal für die große Leinwand erzählt.

weiterlesen

Bohnenstange

  • zzgl. Überlängenzuschlag
  • RUS 2019
  • 139 Min
  • Regie: Kantemir Balagov
  • FSK: ab 12 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 22. Oktober 2020 um 20:30 Uhr
  • Sa, 24. Oktober 2020 um 20:30 Uhr
  • Di, 27. Oktober 2020 um 20:30 Uhr
  • Do, 29. Oktober 2020 – Sa, 31. Oktober 2020 um 20:30 Uhr

Leningrad 1945: Die faschistische Belagerung ist vorüber, doch der tägliche Überlebenskampf geht weiter. Iya, eine hagere, hochgewachsene junge Frau, hat den kleinen Sohn ihrer Freundin Masha durch den Krieg gebracht. Doch sie leidet unter Schockstarre – und dabei geschieht ein tragisches Unglück. Als Masha in die zerstörte Stadt zurückkehrt und vom Tod ihres Sohnes erfährt, kann sie sich nur kurz mit Trauer aufhalten, zu groß ist ihr Hunger nach Leben und Zukunft. Sie will ein neues Kind, und da sie selbst nicht mehr schwanger werden kann, soll Iya ihr dabei helfen und ihre Schuld begleichen. Inspiriert durch das Buch „Der Krieg hat kein weibliches Gesicht“ der belarussischen Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexjiewitsch, zeichnet BOHNENSTANGE ein apokalyptisches Panorama der russischen Nachkriegszeit.

weiterlesen
  • DE/CH 2019
  • 96 Min
  • Regie: Evelyn Schels
  • FSK: ab 12 Jahren
  • Doku: Originalfassung mit deutschen Voiceover und ggf. Untertiteln
  • offizielle Filmseite
body of truth

Vorführungen:

  • Sa, 19. September 2020 um 17:00 Uhr

LETsDOC: BODY OF TRUTH begleitet vier Künstlerinnen auf einer faszinierenden, emotionalen Reise durch ihre Biographien: die serbische Performance-Künstlerin Marina Abramović, die israelische Video- und Installationskünstlerin Sigalit Landau, die iranische Foto- und Film-Künstlerin Shirin Neshat und die deutsche Foto-Künstlerin Katharina Sieverding. Ihre Lebensgeschichten sind geprägt von gesellschaftlichen Konflikten und persönlichen Erfahrungen mit Krieg, Gewalt und Unterdrückung – die sie in Kunst verwandeln. Ihr Ausdrucksmittel ist das Persönlichste, was sie haben: ihr eigener Körper.

weiterlesen

Für Schulklassen vormittags buchbar: World Press Photo-Special: Helmut Newton – The Bad and the Beautiful (Doku)

  • DE 2019
  • 98 Min
  • Regie: Gero von Boehm
  • FSK: ab 0 Jahren
  • FBW Prädikat besonders wertvoll
  • Doku: Originalfassung mit deutschen Voiceover und ggf. Untertiteln
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 29. Oktober 2020 – Fr, 30. Oktober 2020 um 11:00 Uhr
  • Mo, 2. November 2020 – Mi, 4. November 2020 um 11:00 Uhr
  • Do, 5. November 2020 – Fr, 6. November 2020 um 11:00 Uhr
  • Mo, 9. November 2020 – Mi, 11. November 2020 um 11:00 Uhr

***Die Doku „Helmut Newton – The Bad and the Beautiful“ zeigen wir im Rahmen der „World Press Photo“- Ausstellung im Kulturort Depot. Schulvorstellungen sind auf Anfrage bei uns individuell buchbar. *** Anlässlich des 100. Geburtstags von Helmut Newton am 31. Oktober 2020 erzählt Gero von Boehm die bewegte und bewegende Lebensgeschichte des in Berlin geborenen – und dort begrabenen – jüdischen Starfotografen, der 1938 vor den Nationalsozialisten über Triest und Singapur nach Australien floh. Dort lernte Newton seine spätere Ehefrau June kennen und fotografierte ab den 1950ern Jahren für verschiedene internationale Ausgaben der „Modebibel“ Vogue.

weiterlesen
  • zzgl. Überlängenzuschlag
  • PT 2019
  • 124 Min
  • Regie: Pedro Costa
  • FSK: keine Angabe
  • Originalfassung mit deutschen Untertiteln (OmU)
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 17. September 2020 – Sa, 19. September 2020 um 18:45 Uhr
  • Di, 22. September 2020 – Mi, 23. September 2020 um 20:30 Uhr
  • Do, 24. September 2020 – So, 27. September 2020 um 21:00 Uhr
  • Di, 29. September 2020 – Mi, 30. September 2020 um 21:00 Uhr

Mit VITALINA VARELA führt der portugiesische Filmemacher Pedro Costa seine Kinokunst zu neuen Höhen. Wie kunstvolle Gemälde schälen sich die Filmbilder aus dem Dunkel der Leinwand. Ein hypnotischer Bilderstrom, der die Laiendarsteller*innen, mit denen Costa teilweise seit Jahren zusammenarbeitet, in eine bewegende Geschichte einbettet. VITALINA VARELA wurde weltweit als ein Kino-Meisterwerk gefeiert.

weiterlesen
  • DE/CH 2019
  • 96 Min
  • Regie: Regie: Evelyn Schels
  • FSK: ab 12 Jahren
  • Doku: Originalfassung mit deutschen Voiceover und ggf. Untertiteln
  • offizielle Filmseite
body of truth

Vorführungen:

  • Do, 10. September 2020 – Sa, 12. September 2020 um 18:45 Uhr
  • Di, 15. September 2020 um 19:15 Uhr
  • Do, 17. September 2020 – Fr, 18. September 2020 um 17:00 Uhr
  • So, 20. September 2020 um 17:00 Uhr
  • Di, 22. September 2020 – Mi, 23. September 2020 um 18:45 Uhr

BODY OF TRUTH begleitet vier Künstlerinnen auf einer faszinierenden, emotionalen Reise durch ihre Biographien: die serbische Performance-Künstlerin Marina Abramović, die israelische Video- und Installationskünstlerin Sigalit Landau, die iranische Foto- und Film-Künstlerin Shirin Neshat und die deutsche Foto-Künstlerin Katharina Sieverding. Ihre Lebensgeschichten sind geprägt von gesellschaftlichen Konflikten und persönlichen Erfahrungen mit Krieg, Gewalt und Unterdrückung – die sie in Kunst verwandeln. Ihr Ausdrucksmittel ist das Persönlichste, was sie haben: ihr eigener Körper.

weiterlesen

Der See der wilden Gänse

Vorführungen:

  • Fr, 4. September 2020 um 18:45 Uhr
  • Mo, 7. September 2020 um 18:45 Uhr
  • Mi, 16. September 2020 um 17:00 Uhr
  • So, 20. September 2020 um 18:45 Uhr

Nach einem Zusammenstoß in Wuhan mit einer rivalisierenden Bande, bei dem er einen Polizisten getötet hat, ist der Gangster Zhou Zenong auf der Flucht. Nicht nur die Gesetzeshüter ziehen das Netz enger, sondern auch seine ehemaligen Gangmitglieder wollen an ihn herankommen und senden dafür die Prostituierte Liu Aiai als Köder aus. Wird Zenong seinen Gegnern entfliehen können?

weiterlesen
  • De 2020
  • 124 Min
  • Regie: Bettina Böhler
  • FSK: ab 12 Jahren
  • Doku: Originalfassung mit deutschen Voiceover und ggf. Untertiteln
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 20. August 2020 – So, 23. August 2020 um 20:45 Uhr
  • Di, 25. August 2020 – Mi, 26. August 2020 um 18:45 Uhr
  • Sa, 29. August 2020 – So, 30. August 2020 um 17:00 Uhr
  • Mi, 2. September 2020 um 21:00 Uhr

Über mehrere Jahrzehnte hinweg hat Christoph Schlingensief ein künstlerisches Werk geschaffen, das in seiner Art und Wirkung unvergleichbar ist – Ein Film über den 2010 mit 49 Jahren verstorbenen Film-, Theaterregisseur und Aktionskünstler und der erste Versuch, diesen in seiner ganzen Bandbreite zu dokumentieren.

weiterlesen