reihe: gender*

Vorführungen:

  • Do, 17. Januar 2019 um 19:00 Uhr
  • Sa, 19. Januar 2019 – Mi, 23. Januar 2019 um 19:00 Uhr
  • So, 20. Januar 2019 – Mi, 23. Januar 2019 um 17:00 Uhr
  • Do, 24. Januar 2019 – So, 27. Januar 2019 um 17:00 Uhr
  • Di, 29. Januar 2019 um 19:00 Uhr

Klassisches Ballett begeistert nicht jeden. Doch die wahre Geschichte des afrokubanischen Ballett-Stars Carlos Acosta, der sich aus einem bescheidenen Vorstadtviertel Havannas auf die Bühnen der Welt tanzt und zum ersten schwarzen Romeo avanciert, berührt. Der spanischen Regisseurin Icíar Bollaín gelingt eine elegante Mischung zwischen leidenschaftlichen Tanzfilm und einfühlsamen Biopic. Die inszenierten Sequenzen, in denen der Zuschauer Acosta als Tänzer erlebt, faszinieren. Gleichzeitig ist ihr kühner Film auch eine Hommage an Kuba. Denn trotz aller Widerstände zeigt das Schicksal des gefeierten Ballettstars, dass Rassismus auf der Zuckerinsel weniger ausgeprägt ist.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 31. Januar 2019 um 21:00 Uhr
  • Sa, 2. Februar 2019 – So, 3. Februar 2019 um 21:00 Uhr
  • Di, 5. Februar 2019 – Mi, 6. Februar 2019 um 17:00 Uhr
  • Do, 7. Februar 2019 – Sa, 9. Februar 2019 um 17:00 Uhr

„Gute kenianische Mädchen werden gute kenianische Ehefrauen“ – Kena lernt schon früh, was von Mädchen und Frauen in ihrem Heimatland erwartet wird: artig sein und sich dem Willen der Männer fügen. So wird auch ihre alleinerziehende Mutter dafür verantwortlich gemacht, dass ihr Mann sie für eine jüngere Frau verlassen hat. Doch die selbstbewusste Kena lässt sich nicht vorschreiben, wie es zu leben hat. So freundet sie sich auch mit der hübschen Ziki an, obwohl ihre Väter politische Konkurrenten sind. Das Gerede im Viertel ist den Mädchen zunächst ziemlich egal. Doch als sich Kena und Ziki ineinander verlieben, müssen sie sich entscheiden: zwischen der vermeintlichen Sicherheit, ihre Liebe zu verbergen, und der Chance auf ihr gemeinsamen Glück.

weiterlesen