Heute im Kino!

  • Früh17:00 Uhr
  • Haupt18:30 Uhr
  • Spät20:30 Uhr
  • 17:00: Das freiwillige Jahr (Bundesstart)

    das freiwillige jahr

    Jette hat das Abitur in der Tasche und steht nun kurz davor, zu einem freiwilligen sozialen Jahr nach Costa Rica aufzubrechen. Die Reise ist ein Wunsch ihres alleinerziehenden Vaters Urs. Er möchte nicht, dass seine Tochter – so wie er – in der westdeutschen Provinz hängen bleibt. - Gehen oder bleiben? Diese sensible filmische Nahaufnahme von Ulrich Köhler (MONTAG KOMMEN DIE FENSTER, SCHLAFKRANKHEIT) und Henner Winckler (LUCY, KLASSENFAHRT) begeisterte bereits das Festivalpublikum, sowohl international wie auch im deutschen Sprachraum. Ein genau beobachteter, hintergründig humorvoller Film über die Träume der Eltern und die Herausforderung, erwachsen zu werden.

    weiterlesen
  • 18:30: Varda par Agnès (OmU) (Bundesstart)

    • FR 2018
    • 115 Min
    • Regie: Agnès Varda
    • Originalfassung mit deutschen Untertiteln (OmU)
    • offizielle Filmseite
    agnes varda

    Agnès Vardasletztes Werk ist ein filmisches Selbstportrait und eine sympathische und weise Lektion darüber, was im Leben und beim Filmemachen wichtig ist: Ein kreatives Leben voller Begegnungen. Wie in ihrem vorletzten Film „Augenblicke: Gesichter einer Reise“ wird auch in VARDA PAR AGNÈS in den vielzähligen Begegnungen mit anderen Menschen deutlich, was Agnès Varda war, eine große Erzählerin des Lebens.

    weiterlesen
  • 20:30: Mystify Michael Hutchence (Doku) (Bundesstart)

    • UK 2020
    • 101 Min
    • Regie: Richard Lowenstein
    • FSK: ab 12 Jahren
    • Doku: Originalfassung mit deutschen Voiceover und ggf. Untertiteln
    • offizielle Filmseite

    Er war einer der größten Popstars der 80er und 90er Jahre: Michael Hutchence, Frontmann und Songschreiber der australischen Rockband INXS, dem mit Songs wie „Never Tear Us Apart“ und „Mystify“ Welthits gelangen. Sein ausschweifendes Leben beherrschte immer wieder die Schlagzeilen. Kaum ein Rockstar war mit seinem Privatleben so in der Öffentlichkeit präsent wie Hutchence, von Drogengeschichten über viel publizierte Affären bis hin zum aufsehenerregenden Scheidungskrieg, den Paula Yates, Hutchence’ letzte Lebensgefährtin, mit ihrem Noch-Ehemann Bob Geldof führte.

    weiterlesen

Kontakt: Tel. 0231 910 66 23 oder E-Mail: info@sweetSixteen-kino.de
Adresse: sweetSixteen-Kino (im Kulturort Depot), Immermannstr. 29, 44147 Dortmund, Nordstadt
Kostenfreie Parkplätze direkt vor dem Gebäude.
Nächste ÖPNV Halte: „Immermannstr/Klinikzentrum Nord“

Eintritt Erwachsene: 7,- € / 6,- € (ermäßigt)
Eintritt Kinder: 4,- € und Eintritt Erwachsene zum Kinderfilm: 6,- €
Ab 120 Minuten Filmlänge: Überlängenaufschlag von 1,-€

Kinovorstellungen: Dienstag bis Sonntag. Montags i.d.R. Ruhetag.
*Besonderheit* die Filme starten pünktlich zur angegebenen Uhrzeit, denn wir zeigen keine Werbung!

Das sweetSixteen-Kino ist komplett ebenerdig zugänglich und verfügt über entsprechend barrierefreie Sitzmöglichkeiten. Zur jeweiligen Hörunterstützung ist das Kino mit einem WLAN basierten CinemaConnect-System von Sennheiser ausgestattet. Dies ist per kostenloser App auf dem Smartphone jederzeit und individuell nutzbar.

Uns gibt’s übrigens auch auf Instagram

Wir freuen uns auf euch!

Aktuelles

grandiosUnser aktueller Stand…

Liebe Kinofans, unser Jahresprogramm 2020 begann krankheitsbedingt leider erst spät im Januar und etwas schleppend – aber nun ist es vollbracht: wir haben unsere Programmplanung für Februar durchgepowert und ihr findet ab sofort das aktuelle vollständige Programm der nächsten Wochen online, in unserer Monatsübersicht oder/und den Filminfos.

Wir danken für die viele Unterstützung in den letzten Wochen, euer Verständnis und freuen uns nun sehr auf zahlreiche gemeinsame Kinomomente, Euer Team sweetSixteen / 05. Februar 2020

 

SchulKinoWochen SchulKinoWochen NRW 2020

Wie jedes Jahr nehmen wir auch 2020 wieder Teil an den SchulKinoWochen NRW, die vom 23. Januar bis zum 5. Februar an individuell zu vereinbaren Terminen bei uns stattfinden.

Ausführliche Infos rund um die SchulKinoWochen, zu den Filmen und zur Anmeldung findet ihr gebündelt auf der Website der Veranstalter unter:

https://www.schulkinowochen.nrw.de/de/

 

 

Stranger Than Fiction: Journey Through a Small Hole in a Glove (Doku)Stranger Than Fiction Dokumentarfilmfestival + diverse Filmgäste!!

Ein spannendes Jahr für Dokumentarfilme liegt hinter uns, und wir freuen uns sehr, aus der Vielzahl und Vielfalt des dokumentarischen Schaffens des Jahrgangs 2019 eine kleine Auswahl bei der 22. Ausgabe von STRANGER THAN FICTION präsentieren zu können. Die Experimentierfreudigkeit im Dokumentarfilm nimmt zu, neue Formen und Themen erregen die Aufmerksamkeit des Publikums auf den internationalen Festivals…

Weitere Infos

 

somewhere else togetherSomewhere else together (Doku) + Regisseur

Zwei Räder, eine Welt, kein Geld – so lautete das Motto von Daniel Rintz‘ ersten Film „Somewhere Else Tomorrow“. Auf seiner dreijährigen Reise um die Welt lebte er nur von dem was er sich unterwegs verdienen konnte, bis er fand wonach er gar nicht suchte – die Liebe seine Lebens. Jetzt geht das Abenteuer mit Josephine weiter, schließlich waren noch einige Kontinente offen. Filmvorstellung am Donnerstag, 6. Februar um 21h Anweseheit des Regisseurs Daniel Rintz.

Weitere Infos

 


was uns wichtig ist

Wir rufen den Notstand der Filmkultur aus, wir rufen auf zur Cinephilie!

Nichts weniger als die Rettung der Filmkultur war der Grund, warum wir uns vor zehn Jahren dazu entschlossen haben, das sweetSixteen-Kino in der Dortmunder Nordstadt zu eröffnen. Nun endlich gibt es eine Bündelung aller Kompliz*innen und wir sind froh und erleichtert, dass der Hauptverband Cinephilie (HVC) seit Februar 2019 in der Öffentlichkeit aktiv ist!

Weitere Infos

 

Die Vielen NRW

Gemeinsam mit mehr als 140 Kultureinrichtungen sowie Kunst- und Kulturschaffenden aus ganz NRW ist das sweetSixteen-Kino Erstunterzeichner der NRW ERKLÄRUNG DER VIELEN. Mit der Erklärung wird der Zusammenhalt in Kunst und Kultur als Teil des zivilgesellschaftlichen Engagements gegen rechtspopulistische sowie völkisch-nationale Strömungen artikuliert. Wir zeigen gemeinsam Haltung für Toleranz, Vielfalt und Respekt und verpflichten uns, aktiv und nachhaltig dafür zu arbeiten.

Weitere Infos

 


nur bei uns

Kinohund Henry
KinderWagenKino (KiWaKi)

Meist am ersten oder dritten Montag im Monat, aber immer um 10:30h, laden wir alle Mamas und Papas ein mit ihren Babys in gemütlicher und familiengerechter Atmosphäre außergewöhnliche Filmkultur zu genießen: mit mehr Licht und weniger Ton im Saal, Krabbeldecke, Wickeltisch und natürlich Stellplätzen für den Kinderwagen.

Weitere Infos

 


16mm-Filmclubabend

Ebenfalls einmal im Monat und auch meistens am ersten Montag, aber um 19h findet unser legendärer 16mm-Filmclubabend statt – mit feinstem analogen Filmprogramm, das ihr auf Zuruf selber auswählen könnt. Ein unterhaltsamer Abend voller Überraschungen – in schönster analoger Atmosphäre!

Weitere Infos

 

 


auf dem laufenden bleiben

ProgrammhefteUnser digitaler Newsletter

Meldet euch gern an für unseren digitalen Newsletter um sporadisch neue Programmhinweise per Mail von uns zu bekommen.

Die Anmeldung ist ganz einfach und kann von euch selbst vorgenommen werden. In jedem Newsletter habt ihr zudem die Möglichkeit euch jederzeit wieder abzumelden.

Checkt bitte auch die Hinweise zur Datennutzung des Anbieters, siehe:

Weitere Infos