Heute im Kino!

  • Sonderprogramm
  • Kinder15:00 Uhr
  • Früh17:00 Uhr
  • Haupt19:00 Uhr
  • Spät21:00 Uhr
  • 09:00 Uhr: *** Schutzmaßnahmen für den Kinobesuch bei uns ***

    • Dortmund, im August 2021

    Liebe Kinofans, lasst uns gemeinsam für Sicherheit und ein ruhiges Kinoerlebnis sorgen - wir setzen die behördlichen Schutzregeln um und bitte euch um folgendes: 3-G-Regel, Maskenpflicht auf allen Wegen (aber nicht am Sitzplatz), ggf. Reservierungen, Teamansagen, Krankheit, Respekt. Danke :)

    weiterlesen
  • 15:00: Madison – Ungebremste Girlpower (Bundesstart)

    MADISON ist ein junges Mädchen, supersportlich, energiegeladen und ehrgeizig. Radrennsport ist ihre Leidenschaft und sie setzt alles daran, ihrem Vater, dem erfolgreichen Radsport-Profi Timo, nachzueifern. Durch einen unglücklichen Zwischenfall muss sie das Trainingscamp verlassen und findet sich ungewollt in den Tiroler Bergen wieder, wo ihre Mutter Katharina in den Ferien Yoga unterrichtet. So hat sie sich ihren Sommer echt nicht vorgestellt: völlig andere Gegend, neue Leute und dann auch noch Mountainbikes statt Rennräder...

    weiterlesen
  • 17:00: Atomkraft forever (Doku) (Bundesstart)

    • DE 2021
    • 94 Min
    • Regie: Carsten Rau
    • FSK: ab 0 Jahren
    • FBW Prädikat besonders wertvoll
    • Doku: Originalfassung mit deutschen Voiceover und ggf. Untertiteln
    • offizielle Filmseite
    Atomkraft forever

    2022 steigt Deutschland endgültig aus der Atomkraft aus: Das letzte Atomkraftwerk wird abgeschaltet, weil die Erfahrung von Fukushima gezeigt hat, dass das Risiko zu hoch ist und die Technik nicht beherrschbar. Doch dass damit das nukleare Problem gelöst wäre, erweist sich bei genauerer Betrachtung als Illusion: zigtausende Tonnen radioaktiver Müll, dessen Lagerung völlig unklar ist. Gefährlicher Rückbau der Kraftwerke, der Jahrzehnte dauern und viele Milliarden Euro verschlingen wird. Und europäische Nachbarn, die an der vermeintlich sauberen Kernenergie festhalten: Von 27 EU-Staaten betreiben 13 Atomkraftwerke – und der Ausbau geht weiter.

    weiterlesen
  • 19:00: Der Masseur (Bundesstart)

    • PL/DE 2020
    • 115 Min
    • Regie: Malgorzata Szumowska, Michal Englert
    • FSK: keine Angabe
    • Deutsche Synchronisation
    • offizielle Filmseite

    Eines grauen nebligen Morgens taucht in einer großen osteuropäischen Stadt eine mysteriöse Gestalt auf und bietet in einer Vorstadtsiedlung seine Dienste als Masseur an. Der Masseur, ein attraktiver Mann aus dem authentischen, exotischen Osten, tritt in das Leben der Bewohner. Er hat eine Gabe: Seine Hände können heilen, seine Augen blicken in die Seele der einsamen Frauen. Für sie klingt sein russischer Akzent wie ein Lied aus alten Zeiten, wie eine friedliche Melodie aus Kindertagen, als die Welt noch ein sicherer Ort war. Zhenia, so sein Name, verändert ihr Leben. Weltpremiere im Wettbewerb des Filmfestivals von Venedig!

    weiterlesen
  • 21:00: Paolo Conte – Via con me (Doku) (Bundesstart)

    • I 2020
    • 100 Min
    • Regie: Giorgio Verdelli
    • FSK: ab 0 Jahren
    • Doku: Originalfassung mit deutschen Voiceover und ggf. Untertiteln
    • offizielle Filmseite

    Die New York Times vergleicht ihn mit Tom Waits und Randy Newman: Seit Jahrzehnten gehört der italienische Liedermacher Paolo Conte zu den erfolgreichsten und innovativsten Musikern weltweit. Bevor er seine eigene Bühnenkarriere startete, arbeitete er zunächst als Anwalt und Notar und komponierte und arrangierte ab Mitte der 1960er Jahre weltberühmte Songs für Musiker wie Adriano Celentano, der 1968 mit „Azzurro“ einen weltweiten Hit landete. 1974 erschien Paolo Contes erste Soloplatte. Sein Durchbruch als Sänger gelang ihm fünf Jahre später mit dem Album „Un gelato al limon“. Auf seinem Album „Paris Milonga“ (1981) erschien das Lied „Via con me“, das schon bald zum Jazzklassiker wurde.

    weiterlesen

Kontakt: Tel. (KINO) 0231 910 66 23 oder Tel. (BÜRO) 0231 628 25-100
oder E-Mail: info@sweetSixteen-kino.de
Adresse: sweetSixteen-Kino (im Kulturort Depot), Immermannstr. 29, 44147 Dortmund, Nordstadt
Kostenfreie Parkplätze direkt vor dem Gebäude.
Nächste ÖPNV Halte: „Immermannstr/Klinikzentrum Nord“

Eintritt Erwachsene: 7,- € / 6,- € (ermäßigt)
Eintritt Kinder: 4,- € und Eintritt Erwachsene zum Kinderfilm: 6,- €
Ab 120 Minuten Filmlänge: Überlängenaufschlag von 1,-€

Kinovorstellungen: Dienstag bis Sonntag. Montags i.d.R. Ruhetag.
*Besonderheit* die Filme starten pünktlich zur angegebenen Uhrzeit, denn wir zeigen keine Werbung!

*** Bitte beachten:  SCHUTZREGELN FÜR DEN KINOBESUCH BEI UNS ***

Das sweetSixteen-Kino ist komplett ebenerdig zugänglich und verfügt über entsprechend barrierefreie Sitzmöglichkeiten. Zur jeweiligen Hörunterstützung ist das Kino mit einem WLAN basierten CinemaConnect-System von Sennheiser ausgestattet. Dies ist per kostenloser App auf dem Smartphone jederzeit und individuell nutzbar.

Uns gibt’s übrigens auch auf Instagram und nun auch wieder auf facebook

Wir freuen uns auf euch!

Aktuelles

Schülergruppe KLIMAHELDEN mit Info- und Schokostand zu Gast oder: Leckere Schokolade kaufen für das Baum-Pflanz-Projekt PLANT FOR THE PLANET

Am 4. und 5. September, im Rahmen der Filmvorfühung NOW, ist die Schülergruppe KLIMAHELDEN mit einem Info- und Schokoladenstand im sweetSixteen-Kino zu Gast – zudem berichten die Aktivist:innen von ihrem Engagement bei „Plant for the Planet“. Und ihr könnt unterstützen, denn wir werden die Schoki in unser Süßigkeitensortiment aufnehmen…

Weitere Infos


Das sweetSixteen – Kino schafft Platz für Neues!
„Kinosessel mit Geschichte“ gegen Spende erhältlich

Das sweetSixteen – Kino schafft Platz für Neues und investiert in eine neue Kinobestuhlung, die in den kommenden Tagen Einzug in den Kinosaal nimmt.

Da das sweetSixteen Kino nicht nur für einen engagierten und innovativen Erhalt der Kinokultur, sondern auch für die Zusammenarbeit, Vernetzung und Unterstützung für soziale und gemeinnützige Projekte steht, ist es ein Anliegen, dass die alten Stühle nicht einfach entsorgt, sondern gegen eine Spende weitergegeben werden.
Ab sofort haben Interessierte die Möglichkeit gegen eine Spende die alten, aber gut erhaltenen Kinosessel des im Dortmunder Norden angesiedelten sweetSixteen – Kino zu erwerben.

Die ursprünglich aus dem legendären Studiokino, nachfolgend Hansatheater, stammenden Sessel, fanden vor 12 Jahren im Saal des damals neu entstandenen Standortes des Kinos im Kulturort Depot eine Heimat. Derweil also Sitze mit einem Stück Dortmunder Kulturgeschichte.
Der gesamte Erlös der Aktion geht an den Förderverein Löwenstarke Kinder Dortmund e.V., der durch Spezialisten und Sachleistungen in der klinischen Versorgung mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendorthopädie Kindern aus Afrika und den dem Nahen Osten hilft.

Weitere Infos, Anfragen, Abholtermine erhalten Sie entweder telefonisch unter sweetSixteen-Kino: Tel. Büro. 0231 628 25 100 Mo bis Fr von 12 Uhr bis 16.30 Uhr oder Tel. Kino. 0231 910 66 23 Di. bis Fr. von 16.30 bis 21.30 Uhr Sa & So ab 14.30 Uhr und per mail an: info@sweetSixteen-kino.de

 


ACHTUNG!!!

In unserem Print-Kinomonatsprogramm hat sich ein Fehler eingeschlichen (Nicht auf unserer Homepage)

AKNW: Renzo Piano läuft am 14.9.2021

AKNW: Daniel Libeskind läuft am 21.9.2021

Die Kinovorstellungen im sweetSixteen-Kino finden unter besonderen (Corona) Maßnahmen statt. Da nur ein begrenztes Platzangebot zur Verfügung steht, ist eine telefonische Voranmeldung dringend empfohlen.

DIE KUNST DER MUSEUMSARCHITEKTUR
Der Realisierung zeitgenössischer Museumsarchitektur gehen zumeist publikumswirksam organisierte Wettbewerbe voraus, in denen sich sowohl öffentliche Auftraggeber*innen wie auch erfolgreiche „Stararchitekt*innen“ profilieren können. Der kreativen Freiheit sind bei diesen Leuchtturmprojekten keine Grenzen gesetzt.

Di., 7. September 2021, 19:30 Uhr
Neue Nationalgalerie Berlin

MIES VAN DER ROHE
DIE NEUE NATIONALGALERIE
D 2017, 48 Min., DF

Di., 14. September 2021, 19:30 Uhr
RENZO PIANO
CATHEDRALS OF CULTURE („Centre Pompidou“)
F 2014, 26 Min., OF

RENZO PIANO – AN ARCHITECT FOR SANTANDER
E 2019, 63 Min., OmU

Di., 21. September 2021, 19:30 Uhr
DANIEL LIBESKIND
BERLIN‘S JEWISH MUSEUM – A PERSONAL TOUR WITH DANIEL LIBESKIND
USA 2000, 58 Min., OF

DAS JÜDISCHE MUSEUM IN BERLIN – ZWISCHEN DEN ZEILEN
F 2002, 27 Min., DF

Di., 28. September 2021, 19:30 Uhr
ZAHA HADID
A DAY WITH ZAHA HADID
USA 2004, 57 Min., OF

GEBAUTE VISION
D 1994, 45 Min., OF


TRANS – I got life (Doku) + Regisseurinnen

In Kooperation mit LETsDOK Dokumentarfilmfestival und dem Internationalen Frauenfilmfestival Köln/Dortmund zeigen wir die Doku TRANS – I got Life. Im Anschluss an die Filmvorstellung wird’s noch ein Filmgespräch mit den beiden Regisseurinnen Imogen Kimmel und Doris Metz geben und Zeit für Austausch und Beteiligung sein. Einmalige Sonderveranstaltung, die nur am Montag, 13. September ab 19h bei uns stattfindet.

Weitere Infos

 


nur bei uns

Kinohund Henry
KinderWagenKino (KiWaKi)

Meist am ersten oder dritten Montag im Monat, aber immer um 10:30h, laden wir alle Mamas und Papas mit ihren Babys ein in gemütlicher und familiengerechter Atmosphäre außergewöhnliche Filmkultur zu genießen: mit mehr Licht und weniger Ton im Saal, Krabbeldecke, Wickeltisch und natürlich Stellplätzen für den Kinderwagen.

Weitere Infos


16mm-Filmclubabend

Ebenfalls einmal im Monat und auch meistens am ersten Montag, aber um 19h findet unser legendärer 16mm-Filmclubabend statt – mit feinstem analogen Filmprogramm, das ihr auf Zuruf selber auswählen könnt. Ein unterhaltsamer Abend voller Überraschungen – in schönster analoger Atmosphäre!

Weitere Infos

 

 


was uns wichtig ist

Wir rufen den Notstand der Filmkultur aus, wir rufen auf zur Cinephilie!

Nichts weniger als die Rettung der Filmkultur war der Grund, warum wir uns vor zehn Jahren dazu entschlossen haben, das sweetSixteen-Kino in der Dortmunder Nordstadt zu eröffnen. Nun gibt es eine Bündelung aller Kompliz*innen und wir sind froh und erleichtert, dass der Hauptverband Cinephilie (HVC) in der Öffentlichkeit aktiv ist!

Weitere Infos

 

Die Vielen NRW

Gemeinsam mit mehr als 140 Kultureinrichtungen sowie Kunst- und Kulturschaffenden aus ganz NRW ist das sweetSixteen-Kino Erstunterzeichner der NRW ERKLÄRUNG DER VIELEN. Mit der Erklärung wird der Zusammenhalt in Kunst und Kultur als Teil des zivilgesellschaftlichen Engagements gegen rechtspopulistische sowie völkisch-nationale Strömungen artikuliert.

Weitere Infos

 

 


auf dem laufenden bleiben

Unser digitaler Newsletter

Meldet euch gern an für unseren digitalen Newsletter um sporadisch neue Programmhinweise per Mail von uns zu bekommen.

Die Anmeldung ist ganz einfach und muss von euch selbst vorgenommen werden. In jedem Newsletter habt ihr zudem die Möglichkeit euch jederzeit wieder abzumelden. Checkt bitte auch die Hinweise zur Datennutzung des Anbieters, siehe:

Weitere Infos