• NL 2001
  • 86 Min
  • Regie: Vincent Bal

Vorführungen:

  • Sa, 3. September 2022 – So, 4. September 2022 um 15:00 Uhr
  • Sa, 10. September 2022 – So, 11. September 2022 um 15:00 Uhr

DARSTELLER:
Theo Maassen, Carice van Houten, Sarah Bannier, Pierre Bokma, Jack Wouterse


AUS DEM INHALT:
Ganz dringend braucht Minusch ein Zuhause. Frauen leben nicht auf der Straße. So schleicht sie in die Dachwohnung vom jungen Herrn Tibbe, doch dem geht’s gar nicht gut und eine merkwürdige Besucherin hat ihm gerade noch gefehlt. Als Journalist ist er nämlich wenig erfolgreich. Nun gibt ihm seine Chefin eine letzte Chance, eine gute Story zu schreiben. Zu blöd, dass ihm rein gar nichts einfallen will. Aber eine wie Minusch, die herumstreunt, erfährt so manches. Sie liefert Tibbe reichlich Themen für seine Artikel. Und siehe da: Seiner Chefin gefällt es, die Leser finden seine Beiträge toll und das Mädchen Bibi, zwei Stockwerke tiefer, wird sogar zum richtigen Fan des Journalisten. Glück für Tibbe. Auch mit Minusch freundet sich Bibi schnell an. Dann kommen die drei einem Umweltskandal auf die Spur und ab da wird es richtig spannend.

Die Krimi-Komödie basiert auf dem gleichnamigen niederländische Kinderbuchklassiker der „holländischen Astrid Lindgren“, Anna Maria Geertrudia Schmid, und ist eine anrührende und witzige Geschichte um die Erlebnisse einer jungen Frau, die in Wirklichkeit eine Katze ist. Die filmische Adaption ist eine wunderschön erzählte Geschichte über Freundschaft und das „anders“ sein. Von Grund auf liebevoll gestaltet und stringent erzählt, mit wunderbarem Charme, liebevoll gezeichnetetn Personen und verblüffenden Tricktechnik – ein nahezu perfekter Kinderfilm mit Witz, Spannung und ein bisschen Romantik.