Drama

***ENTFÄLLT*** KinderWagenKino (KiWaKi)

  • 90 Min
  • Regie: divers
KinderWagenKino (c) Jakob Studnar

Vorführungen:

  • Mo, 16. März 2020 um 10:30 Uhr

** VORSTELLUNG ENTFÄLLT ***
Aufgrund der Corona-Pandemie und den dazugehörigen Schutzmaßnahmen, haben wir uns entschlossen, vorerst auf alle Sonderprogramme und -Formate zu verzichten – so auch auf unser KinderWagenKino (KiWaKi). Sobald KiWaKi reaktiviert wird: melden wir uns! *** Wir laden alle Mamas und Papas einmal im Monat herzlich ein mit ihren Babys in gemütlicher und familiengerechter Atmosphäre außergewöhnliche Filmkultur zu genießen. KiWaKi ist ein NRW-weit einzigartiges Angebot, dass sich speziell an Eltern und Gleichgesinnte wendet, die gemeinsam mit ihren Kleinen aktuelle Filme erleben möchten: mit mehr Licht und weniger Ton im Saal, Krabbeldecke, Wickeltisch und natürlich Stellplätzen für den Kinderwagen.

weiterlesen

****ENTFÄLLT**** 16mm-Filmclubabend

  • 90 Min
  • Regie: Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht

Vorführungen:

  • Mo, 17. Juni 2019 um 19:00 Uhr

*** VORSTELLUNG ENTFÄLLT ***
Aufgrund der Corona-Pandemie und den dazugehörigen Schutzmaßnahmen, haben wir uns entschlossen, vorerst auf alle Sonderprogramme und -Formate zu verzichten – so auch auf unseren 16mm-Filmclubabend. Sobald der 16mm-Filmclubabend reaktiviert wird: melden wir uns!
Aus unserem wunderbaren 16mm-Filmarchiv wird einmal im Monat eine Auswahl von Schmalfilmen vorgeführt, schön analog mit ratterndem Projektor im Saal. Das Publikum bestimmt auf Zuruf, was geguckt werden soll: geballte in Polyester gestanzte Information rund um Haushalt, Flora, Fauna und Soziales…

weiterlesen

*** Schutzregeln für den Kinobesuch bei uns ***

  • Dortmund, im Juni 2021

Vorführungen:

  • Do, 1. Juli 2021 – Sa, 3. Juli 2021 um 06:00 Uhr
  • Mo, 5. Juli 2021 – Sa, 10. Juli 2021 um 06:00 Uhr
  • Mo, 12. Juli 2021 – Sa, 17. Juli 2021 um 06:00 Uhr
  • Mo, 19. Juli 2021 – Sa, 24. Juli 2021 um 06:00 Uhr
  • Mo, 26. Juli 2021 – Sa, 31. Juli 2021 um 06:00 Uhr

Liebe Kinofans,
lasst uns gemeinsam für Sicherheit und ein ruhiges Kinoerlebnis sorgen – wir setzen die behördlichen Schutzregeln um und bitte euch um folgendes: Maskenpflicht, Mindestabstand, Gästeregistrierung, ggf. Reservierungen, Teamansagen, Krankheit, Respekt. Danke :)

weiterlesen

Unter den Sternen von Paris

Vorführungen:

  • Do, 19. August 2021 – So, 22. August 2021 um 17:00 Uhr
  • Di, 24. August 2021 – Mi, 25. August 2021 um 19:00 Uhr
  • Do, 26. August 2021 um 19:00 Uhr
  • Sa, 28. August 2021 – So, 29. August 2021 um 19:00 Uhr
  • Mo, 30. August 2021 um 17:00 Uhr

Vor einigen Jahren beschäftigte sich Claus Drexel auf dokumentarische Weise mit dem Leben von Obdachlosen in Paris, nun führt er diese Arbeit auf fiktive, fast märchenhafte Weise weiter. In „Unter den Sternen von Paris“ treffen verlorene Seelen aufeinander und überwinden ihre Unterschiede. Nicht immer frei von Kitsch, doch getragen von großer Sympathie für das Leben und Wesen der Obdachlosen.

weiterlesen

Falling

Vorführungen:

  • Do, 12. August 2021 – So, 15. August 2021 um 19:00 Uhr
  • Di, 17. August 2021 – Mi, 18. August 2021 um 19:00 Uhr
  • Do, 19. August 2021 – So, 22. August 2021 um 19:00 Uhr
  • Mo, 23. August 2021 – Mi, 25. August 2021 um 17:00 Uhr

Nach drei Oscar-Nominierungen will der „Herr der Ringe“-Star und Publikumsliebling Viggo Mortensen zeigen, dass er mehr im kreativen Köcher hat und wirft als Autor und Regisseur seinen Hut in den Ring. Er spielt den sensiblen, schwulen Sohn, dessen autoritärer Vater seine sexuelle Orientierung nie akzeptierte. Die zunehmende
Demenz steigert die Schroffheit des sturen Alten und bringt die Geduld seiner Angehörigen bis an die Grenzen. Mit psychologischer Präzision entwickelt Mortensen ein enorm bewegendes, gänzlich kitschfreies Drama, das unter die Haut geht – da könnte glatt die nächste Oscar-Nominierung winken.

weiterlesen

Quo Vadis Aida?

Vorführungen:

  • Do, 5. August 2021 – So, 8. August 2021 um 19:00 Uhr
  • Di, 10. August 2021 – Mi, 11. August 2021 um 21:00 Uhr
  • Do, 12. August 2021 – Fr, 13. August 2021 um 21:00 Uhr
  • So, 15. August 2021 um 21:00 Uhr
  • Di, 17. August 2021 – Mi, 18. August 2021 um 17:00 Uhr

Bosnien, Juli 1995. Aida (Jasna Ðuriči) ist Übersetzerin für die UN in der Kleinstadt Srebrenica. Als die serbische Armee die Stadt einnimmt, gehört ihre Familie zu den Tausenden von Menschen, die im UN-Lager Schutz suchen. Als Dolmetscherin in den Verhandlungen hat Aida Zugang zu entscheidenden Informationen. Sie versucht dabei, Lügen und Wahrheiten auseinanderzuhalten, um herauszufinden, wie sie ihre Familie und ihre Mitbürger*innen retten könnte.

weiterlesen
  • DE/CZE/IRN 2020
  • 150 Min
  • Regie: Mohammad Rasoulof
  • FSK: ab 12 Jahren
  • Deutsche Synchronisation
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • So, 22. August 2021 um 12:00 Uhr
  • Mo, 23. August 2021 um 19:00 Uhr
  • So, 29. August 2021 um 12:00 Uhr
  • Mo, 30. August 2021 um 19:00 Uhr

Heshmat ist ein vorbildlicher Ehemann und Vater, jeden Morgen bricht er sehr früh zur Arbeit auf. Wohin fährt er? Pouya kann sich nicht vorstellen, einen anderen Menschen zu töten, trotzdem bekommt er den Befehl. Kann es einen Ausweg für ihn geben? Javad besucht seine Freundin Nana, um ihr einen Heiratsantrag zu machen. Doch dieser Tag hält für beide noch eine andere Überraschung bereit. Bahram ist Arzt, darf aber nicht praktizieren. Als ihn seine Nichte Darya aus Deutschland besucht, beschließt er, ihr den Grund für sein Außenseiterdasein zu offenbaren.

weiterlesen

Acasă (Doku) + digitales Filmgespräch am 11. und 18. Juli

  • mit Filmgästen und Gespräch
  • ROU/DE/FIN 2021
  • 86 Min
  • Regie: Radu Ciorniciuc
  • FSK: keine Angabe
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • So, 11. Juli 2021 um 12:45 Uhr
  • Mo, 12. Juli 2021 um 19:00 Uhr
  • So, 18. Juli 2021 um 12:45 Uhr
  • Mo, 19. Juli 2021 um 19:00 Uhr

Seit zwei Jahrzehnten lebt die Familie Enache, neun Kinder und ihre Eltern, völlig zurückgezogen im scheinbar unberührten Schilfgebiet unweit von Bukarest. Das Delta ist ein stillgelegtes Wasserreservoir mit zahlreichen Flüssen, vielen Tieren und seltenen Pflanzen. Aber nun soll es, so will es die Regierung, zu einem der größten Naturschutzgebiete Europas werden. Das Leben der Familie wird aus den Fugen gerissen, als sie in die Großstadt zwangsumgesiedelt werden – eine Welt, über die sie wenig wissen, in der ihre Identität in Frage gestellt und einem ungewollten Wandel unterzogen wird.“ (Lichter Filmfest)

weiterlesen
  • mit Filmgästen und Gespräch
  • DE 2019
  • 109 Min
  • Regie: Nadine Heinze, Marc Dietschreit
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 22. Juli 2021 – So, 25. Juli 2021 um 19:00 Uhr
  • Mo, 26. Juli 2021 – Mi, 28. Juli 2021 um 17:00 Uhr
  • Do, 29. Juli 2021 – Sa, 31. Juli 2021 um 17:00 Uhr
  • So, 1. August 2021 um 17:00 Uhr
  • Mo, 2. August 2021 – Mi, 4. August 2021 um 17:00 Uhr

*** Zur Vorstellung am Do, 29. Juli (17h) in Anwesenheit des Regieduos!! *** Mit DIE VERGESSLICHKEIT DER EICHHÖRNCHEN legen Nadine Heinze und Marc Dietschreit ein gefühlvolles Familiendrama mit hintergründigem Humor vor: Um Geld für ihre Familie daheim in der Ukraine zu verdienen, kommt Marija (Emilia Schüle) nach Deutschland. In seiner alten Villa soll sie sich rund um die Uhr um den an Demenz erkrankten Curt (Günther Maria Halmer) kümmern. Landet aber im zwischenmenschlichen Minenfeld einer deutschen Familie (mit Fabian Hinrichs als Sohn Philipp und Anna Stieblich als Tochter Almut) – deren fragile Dynamik sie nun, ganz unfreiwillig, gehörig durcheinander bringt.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 1. Juli 2021 – So, 4. Juli 2021 um 19:00 Uhr
  • Di, 6. Juli 2021 um 17:00 Uhr

Beyto ist ein fantastischer Schwimmer und cooler Kumpel. Doch als sich der junge Schweizer mit türkischen Wurzeln in seinen attraktiven Trainer Mike verliebt, gerät seine vermeintlich heile Welt durcheinander. Um Tradition und Ehre zu wahren, sehen Beytos Eltern nur einen Ausweg: Mit einem Vorwand locken sie ihn in ihr türkisches Heimatdorf und organisieren eine Hochzeit mit einer Frau.

weiterlesen
  • CA 2019
  • 119 Min
  • Regie: Xavier Dolan
  • FSK: ab 12 Jahren
  • Mittwochs: Originalfassung mit deutschen Untertiteln (OmU)
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 29. Juli 2021 – Sa, 31. Juli 2021 um 21:00 Uhr
  • So, 1. August 2021 um 21:00 Uhr
  • Di, 3. August 2021 – Mi, 4. August 2021 um 21:00 Uhr
  • Do, 5. August 2021 – Fr, 6. August 2021 um 17:00 Uhr
  • Di, 10. August 2021 – Mi, 11. August 2021 um 17:00 Uhr

Matthias und Maxime sind schon seit ihrer Kindheit beste Freunde und können sich gar nicht vorstellen, plötzlich getrennte Wege zu gehen. Doch das Erwachsenwerden bedeutet Veränderung und so zieht es Maxime für längere Zeit nach Australien.
In den Tagen vor seiner Abreise ziehen die beiden im Kreis ihrer Freunde von einer Party zur nächsten. Als eine ihrer Freundinnen, eine Filmstudentin, für ihren neuesten Kurzfilm noch zwei Schauspieler sucht, werden Matthias und Maxime kurzerhand und nicht ganz gegen ihren Willen engagiert. Der Knackpunkt des Ganzen? Die beiden Freunde müssen sich vor der Kamera küssen und dies bringt plötzlich alles ins Wanken.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 1. Juli 2021 – So, 4. Juli 2021 um 21:00 Uhr
  • Di, 6. Juli 2021 – Mi, 7. Juli 2021 um 19:00 Uhr
  • Sa, 10. Juli 2021 – So, 11. Juli 2021 um 17:00 Uhr

Elli ist ein Android und lebt mit einem Mann zusammen, den sie ihren Vater nennt. Gemeinsam lassen sie sich durch den Sommer treiben. Tagsüber schwimmen sie im Pool und nachts bringt er sie ins Bett. Sie teilt seine Erinnerungen und alles andere, was er ihr einprogrammiert, damit sie sich daran erinnert. Erinnerungen, die ihm alles, aber ihr nichts bedeuten. Doch eines Nachts macht sie sich auf den Weg in den Wald und folgt einem verklingenden Echo. Die Geschichte einer Maschine und der Geister, die wir alle in uns tragen.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 8. Juli 2021 – Fr, 9. Juli 2021 um 17:00 Uhr
  • Mo, 12. Juli 2021 um 17:00 Uhr
  • Di, 13. Juli 2021 – Mi, 14. Juli 2021 um 21:00 Uhr

Lisas Umzug löst einen Reigen über die Sehnsucht nach Verschmelzung und den Schmerz von Trennung und Einsamkeit aus. Die Prinzipien von Nähe und Distanz manifestieren sich dabei nicht nur zwischen Mara und Lisa, sondern durchziehen den gesamten Film – eine Dynamik, die nie zur Ruhe kommt. Die Figuren wandeln wie Getriebene ihres Begehrens durch einen fragilen Kosmos, in dem Momente der Verletzung genauso schnell passieren können wie Momente der Zuneigung und Intimität. Nach dem bemerkenswerten Debüt „Das merkwürdige Kätzchen“ führt Roman Zürcher seine Studien über Kleintiere und ebenso seltsame Menschen fort. Bei der Berlinale lief „Das Mädchen und die Spinne“ mit großem Erfolg in der Sektion Encounters und wurde mehrfach ausgezeichnet. Ein feinfühliger Film zwischen Walzertakt und Presslufthammer.

weiterlesen

Vorführungen:

  • Do, 29. Juli 2021 – Sa, 31. Juli 2021 um 19:00 Uhr
  • So, 1. August 2021 um 19:00 Uhr
  • Di, 3. August 2021 – Mi, 4. August 2021 um 19:00 Uhr
  • Do, 5. August 2021 – So, 8. August 2021 um 21:00 Uhr
  • Di, 10. August 2021 – Mi, 11. August 2021 um 19:00 Uhr

Nach mehr als 17 Jahren Haft macht sich Marvin auf den Weg nach Hause – auf seinem Skateboard und im Trainingsanzug, in dem er als Teenager verhaftet wurde. Schnell merkt Marvin, dass die Bewohner der Kleinstadt seine Tat auch nach so vielen Jahren nicht vergessen haben. Mit ihrem tiefberührenden Langfilmdebüt ist Franka Potente ein eindringliches Plädoyer für Mitgefühl und Vergebung gelungen, das authentisch die Atmosphäre der amerikanischen Provinz einfängt.

weiterlesen