Filminformationen

Hier gibt es unser komplettes monatliches Kinoprogramm in der Gesamtübersicht – alle aktuellen Filme, Vorstellungen und Veranstaltungen des Monats werden aufgelistet: Spielfilme, genau wie Dokumentationen, Kinder- und Schulfilme, Filmfestivals und Sonderveranstaltungen, aber auch externe & öffentliche Veranstaltungen in unseren Räumen.

Viel Spass beim Stöbern!

IFFF Internationales Frauen Film Fest sweetSixteen-Kino

Vorführungen:

  • Di, 18. April 2023 – Di, 18. April 2023 um 16:00 Uhr
  • Fr, 21. April 2023 – Fr, 21. April 2023 um 12:00 Uhr
  • Fr, 21. April 2023 – Fr, 21. April 2023 um 16:15 Uhr
  • Fr, 21. April 2023 – Fr, 21. April 2023 um 18:15 Uhr

Der internationale Erfolg weiblicher Filmschaffender wird auch beim 40. Frauen Film Fest Dortmund zentrales Thema sein. Das Festival präsentiert, diskutiert und feiert die Filme einer neuen globalen Generation von Regisseurinnen. Es wendet sich auch dem Erbe des feministischen Kinos zu um aus der Radikalität und Kreativität der frühen Filme Impulse und Verständnis für die Gegenwart zu schöpfen.

weiterlesen

Der Verlorene Zug

Vorführungen:

  • Do, 27. April 2023 – Fr, 28. April 2023 um 21:00 Uhr
  • So, 30. April 2023 – Mi, 3. Mai 2023 um 20:30 Uhr
  • Do, 4. Mai 2023 – Mi, 10. Mai 2023 um 17:00 Uhr

Inspiriert durch wahre Begebenheiten rund um einen befreiten Deportationszug liefert Regisseurin Saskia Diesing eine bisher ungekannte weibliche Perspektive auf das Ende des 2. Weltkriegs: Drei Frauen – eine jüdische Niederländerin, eine junge Deutsche und eine russische Scharfschützin – setzen sich über unterschiedliche Gesinnungen hinweg, um in einer Extremsituation zusammenzuhalten. Eine stark gespielte Hommage an die Widerstandsfähigkeit der Frauen sowie eine zeitlose Geschichte über Menschlichkeit und Vergebung!

weiterlesen

Das Land meiner Träume

Vorführungen:

  • Do, 13. April 2023 – So, 16. April 2023 um 17:00 Uhr
  • Mo, 17. April 2023 – Mi, 19. April 2023 um 17:00 Uhr

Im Oktober 2019 führt die Erhöhung der Metro-Preise in Santiago de Chile zu unerwarteten sozialen Protesten. Eineinhalb Millionen Menschen finden zusammen, um in den Straßen für Demokratie, ein gerechteres Bildungs- und Gesundheitssystem sowie eine neue Verfassung zu demonstrieren – kurz: für ein besseres Leben. So vielfältig die Forderungen, so divers sind auch die Demonstrierenden, besonders laut erklingen die Stimmen und Sprechgesänge der Frauen. Mit Erfolg: Die Verfassung der Militärdiktatur wird gekippt. Der Filmemacher Patricio Guzmán liefert ein erfrischendes Zeitdokument, das fesselt und unter die Haut geht.

weiterlesen

Neneh Superstar

Vorführungen:

  • Do, 6. April 2023 – Fr, 7. April 2023 um 17:00 Uhr
  • Sa, 8. April 2023 – So, 9. April 2023 um 15:00 Uhr
  • Sa, 8. April 2023 – So, 9. April 2023 um 17:00 Uhr
  • Mo, 10. April 2023 – Mi, 12. April 2023 um 17:00 Uhr
  • Sa, 15. April 2023 – So, 16. April 2023 um 15:00 Uhr

Der flott inszenierte Familienfilm handelt von einem Thema, das nicht nur Kinder in aller Welt fasziniert: vom Balletttanzen, und nicht nur das: Hier geht es um die Champions League des klassischen Tanzes, nämlich um die berühmteste Ballettschule der Welt, die „École de Danse de l’Opéra national de Paris“. Neneh, die Tochter afrikanischer Einwanderer, hat es tatsächlich geschafft, hier aufgenommen zu werden. Aber wird es ihr auch gelingen, sich durchzusetzen und nicht nur gegen ihre Konkurrentinnen, sondern auch gegen die strenge Direktorin zu bestehen?

weiterlesen

Die Kairo Verschwörung

Vorführungen:

  • Do, 6. April 2023 – So, 9. April 2023 um 19:00 Uhr
  • Mo, 10. April 2023 – Mo, 10. April 2023 um 19:00 Uhr
  • Mi, 12. April 2023 – Mi, 12. April 2023 um 19:00 Uhr
  • Do, 13. April 2023 – Do, 13. April 2023 um 20:45 Uhr
  • Sa, 15. April 2023 – So, 16. April 2023 um 20:45 Uhr
  • Mo, 17. April 2023 – Mi, 19. April 2023 um 20:45 Uhr

Verzwickter Politthriller über einen einfachen Jungen in Kairo, der zur Schachfigur in einem politischen und religiösen Machtkampf wird.

weiterlesen

Irgendwann werden wir uns alles erzählen

Vorführungen:

  • Do, 13. April 2023 – So, 16. April 2023 um 18:30 Uhr
  • Mo, 17. April 2023 – Mi, 19. April 2023 um 18:30 Uhr
  • Do, 20. April 2023 – Do, 20. April 2023 um 18:30 Uhr
  • So, 23. April 2023 – So, 23. April 2023 um 18:30 Uhr
  • Mo, 24. April 2023 – Mo, 24. April 2023 um 18:30 Uhr
  • Di, 25. April 2023 – Di, 25. April 2023 um 19:30 Uhr
  • Mi, 26. April 2023 – Mi, 26. April 2023 um 18:30 Uhr

Es ist ein heißer Sommer im Jahr 1990 in einem Dorf in Thüringen. Die bald 19-jährige Maria lebt mit ihrem Freund Johannes auf dem Hof seiner Eltern und verliert sich lieber in Büchern, als ihren Schulabschluss zu machen. Die Spannung des Umbruchs liegt in der Luft, als sie zufällig Henner, dem Bauer des benachbarten Hofes, begegnet. Eine Berührung reicht aus, um eine überwältigende Leidenschaft zwischen Maria und dem doppelt so alten, eigenwillig charismatischen Mann zu entfachen. In einer Atmosphäre, die von Möglichkeiten vibriert, entsteht im Geheimen eine alles verzehrende Liebe voller Sehnsucht und Begehren.

weiterlesen

Roter Himmel

Vorführungen:

  • Sa, 22. April 2023 – Sa, 22. April 2023 um 21:00 Uhr
  • So, 23. April 2023 – Mi, 26. April 2023 um 21:00 Uhr
  • Fr, 21. April 2023 – Fr, 21. April 2023 um 19:00 Uhr
  • Sa, 22. April 2023 – Sa, 22. April 2023 um 17:00 Uhr
  • So, 23. April 2023 – Mi, 26. April 2023 um 19:00 Uhr
  • Do, 27. April 2023 – So, 30. April 2023 um 17:00 Uhr
  • Do, 27. April 2023 – So, 30. April 2023 um 21:00 Uhr
  • Mo, 1. Mai 2023 – Mi, 3. Mai 2023 um 20:30 Uhr
  • Mo, 1. Mai 2023 – Mi, 3. Mai 2023 um 17:00 Uhr

Roter Himmel erzählt von vier jungen Menschen, die versuchen, der Welt eigene Wege und Erfüllung abzutrotzen. Eine kaum merkliche Ahnung von Gefahr liegt unter der Unbeschwertheit dieses Sommers, nach dem nichts mehr so sein wird, wie es war. Es könnte ein Anfang sein.

weiterlesen

Olaf Jagger

Vorführungen:

  • Do, 6. April 2023 – So, 9. April 2023 um 19:15 Uhr
  • Mo, 10. April 2023 – Mi, 12. April 2023 um 19:15 Uhr
  • Do, 13. April 2023 – So, 16. April 2023 um 18:45 Uhr
  • Mo, 17. April 2023 – Di, 18. April 2023 um 18:45 Uhr
  • Mi, 19. April 2023 – Mi, 19. April 2023 um 17:00 Uhr

Was für eine Schlagzeile: Der bekannte Künstler Olaf Schubert findet durch Zufall heraus, dass seine Mutter in den 60ern, noch während der DDR-Zeit, eine kurze Affäre mit Mick Jagger hatte. Wenn man genau hinschaut, drängt sich sogar eine gewisse Ähnlichkeit auf. Schubert macht sich auf die Suche und beginnt, unangenehme Fragen zu stellen – an seine Verwandten, an Rolling-Stones-Exegeten, Historiker und Experten. So unfasslich es scheint – immer mehr Indizien deuten daraufhin, dass Olaf Schubert seine Familiengeschichte tatsächlich noch einmal neu schreiben muss.

weiterlesen

Architektur & Film: Butohouse, Deutschlandpremiere

  • 63 Min
  • Regie: Ia Bêka, Louise Lemoine

Vorführungen:

  • Di, 14. März 2023 – Di, 14. März 2023 um 19:30 Uhr

Architektur als Solo-Improvisationstanz: Das könnte die Definition der Herangehensweise von Keisuke Oka zu Architektur ist überall, wir leben in ihr. Doch wie bewusst ist der Bezug zu ihr? Nehmen wir uns die Zeit, sie wahrzunehmen? Die 32. Ausgabe der Filmreihe Architektur und Film widmet sich einem berühmten Duo der internationalen Architekturund Filmszene: dem Italiener Ila Bêka und der Französin Louise Lemoine, die in den letzten fünfzehn Jahren über zwanzig Filme gedreht und produziert haben, die uns einen anderen, etwas schrägen Blick auf Architektur schenken. Bau Arimaston sein, den er im Herzen Tokios, über die letzten fünfzehn Jahre, Stück für Stück errichtet hat. Eine skurrile, zum Teil unterirdische Betongrotte, deren abstrakte und eckige Form gen Himmel ragt und sich dem Außen an vielen kleinen Stellen öffnet. Die Wände werden zu Bildträgern, wo vielerlei Motive in der Materie selbst zu wachsen scheinen und plötzlich an die prähistorische Zeit erinnern.

weiterlesen

Architektur & Film: The Infinite Happiness

  • DK 2016
  • 85 Min
  • Regie: Ila Bêka Louise Lemoine
  • FSK: ab 0 Jahren

Vorführungen:

  • Di, 21. März 2023 – Di, 21. März 2023 um 19:30 Uhr

Das spannendste Wohnhaus der Welt in einem filmischen Kunstwerk, das die soziale Macht unserer gebauten Umwelt sichtbar macht.

weiterlesen

Architektur & Film: Barbicania

Vorführungen:

  • Di, 4. April 2023 – Di, 4. April 2023 um 19:30 Uhr

Architektur ist überall, wir leben in ihr. Doch wie bewusst ist der Bezug zu ihr? Nehmen wir uns die Zeit, sie wahrzunehmen? Die 32. Ausgabe der Filmreihe Architektur und Film widmet sich einem berühmten Duo der internationalen Architektur- und Filmszene: dem Italiener Ila Bêka und der Französin Louise Lemoine, die in den letzten fünfzehn Jahren über zwanzig Filme gedreht und produziert haben, die uns einen anderen, etwas schrägen Blick auf Architektur schenken.

weiterlesen

Architektur & Film: Spiriti

Vorführungen:

  • Di, 11. April 2023 – Di, 11. April 2023 um 19:30 Uhr

Architektur ist überall, wir leben in ihr. Doch wie bewusst ist der Bezug zu ihr? Nehmen wir uns die Zeit, sie wahrzunehmen? Die 32. Ausgabe der Filmreihe Architektur und Film widmet sich einem berühmten Duo der internationalen Architektur- und Filmszene: dem Italiener Ila Bêka und der Französin Louise Lemoine, die in den letzten fünfzehn Jahren über zwanzig Filme gedreht und produziert haben, die uns einen anderen, etwas schrägen Blick auf Architektur schenken.

weiterlesen

She said in Kooperation mit den Soroptimistinnen

Vorführungen:

  • Do, 16. März 2023 – Do, 16. März 2023 um 19:00 Uhr

2017 erschütterte ein Sonderbericht die Welt: Der renommierte Produzent Harvey Weinstein hatte jahrzehntelang Frauen angegriffen und belästigt. Mehrere Frauen gingen das große Risiko ein, ihre Erfahrungen mitzuteilen, und bald folgten viele weitere. Dank ihres Mutes und der Beharrlichkeit der Journalistinnen Jodi Kantor und Megan Twohey, die gegen Führungskräfte, Unternehmen, Anwälte und Talentagenten ankämpfen mussten, die alle unter Weinsteins Einfluss standen, wurde das Schweigen über sexuelle Übergriffe in Hollywood gebrochen und die #MeToo-Bewegung, eine der wichtigsten Bewegungen ihrer Generation, ins Leben gerufen.

weiterlesen

Maigret

Vorführungen:

  • Do, 30. März 2023 – Do, 30. März 2023 um 21:00 Uhr
  • Fr, 31. März 2023 – Fr, 31. März 2023 um 17:00 Uhr
  • Sa, 1. April 2023 – Sa, 1. April 2023 um 21:00 Uhr
  • So, 2. April 2023 – So, 2. April 2023 um 19:00 Uhr
  • Mo, 3. April 2023 – Mi, 5. April 2023 um 19:00 Uhr
  • Do, 6. April 2023 – So, 9. April 2023 um 21:00 Uhr
  • Mo, 10. April 2023 – Mi, 12. April 2023 um 21:00 Uhr

Paris in einer verregneten Nacht: Eine junge Frau wird tot aufgefunden, niemand scheint sie zu kennen oder zu vermissen. Der schwermütige, Pfeife rauchende Kommissar Maigret nimmt ausgehend von seinem Büro am Quai des Orfèvres die Fährte auf. Systematisch rekonstruiert er die einsamen Wege einer schönen jungen Frau durch ein kaltes, unbarmherziges Paris. Ihre Verbindung zu einem Pärchen aus der Pariser Bohème gibt Rätsel auf und Maigret betritt Schritt für Schritt eine Welt der leisen Verzweiflung und verzagten Hoffnung. In dem Kommissar regt sich die Erinnerung an ein anderes Verschwinden, das ihn tiefer berührte als jedes Verbrechen dieser Welt.

weiterlesen

Luftkrieg – Die Naturgeschichte der Zerstörung

Vorführungen:

  • Do, 16. März 2023 – Do, 16. März 2023 um 17:00 Uhr
  • Sa, 18. März 2023 – Sa, 18. März 2023 um 17:00 Uhr
  • So, 19. März 2023 – So, 19. März 2023 um 20:45 Uhr
  • Mo, 20. März 2023 – Mo, 20. März 2023 um 20:45 Uhr
  • Mi, 22. März 2023 – Mi, 22. März 2023 um 20:45 Uhr
  • Do, 23. März 2023 – Sa, 25. März 2023 um 21:15 Uhr
  • So, 26. März 2023 – So, 26. März 2023 um 21:00 Uhr

Basierend auf W.G. Sebalds Text „Luftkrieg und Literatur“ untersucht Sergei Loznitsa die Wahrnehmung und Verarbeitung des Phänomens der Massenvernichtung der deutschen Zivilbevölkerung in der europäischen Nachkriegsliteratur. Mit einem scharfen Blick auf den Zerstörungsgrad deutscher Städte im Zweiten Weltkrieg hält er nicht nur das menschliche Leiden fest, sondern auch, wozu Menschen imstande sind.

weiterlesen

Sisi & ich

Vorführungen:

  • Do, 30. März 2023 – Fr, 31. März 2023 um 21:00 Uhr
  • Sa, 1. April 2023 – Sa, 1. April 2023 um 21:00 Uhr
  • Mo, 3. April 2023 – Mo, 3. April 2023 um 19:00 Uhr
  • Mo, 3. April 2023 – Mo, 3. April 2023 um 21:15 Uhr
  • Mi, 5. April 2023 – Mi, 5. April 2023 um 19:00 Uhr
  • Mi, 5. April 2023 – Mi, 5. April 2023 um 21:15 Uhr
  • Do, 6. April 2023 – So, 9. April 2023 um 17:00 Uhr
  • Mo, 10. April 2023 – Mi, 12. April 2023 um 17:00 Uhr

Was würdest Du sagen, wenn Du plötzlich für die berühmteste und begehrteste Frau Deines Jahrhunderts arbeiten dürftest? Mit ihr um die Welt reisen und die Chance hättest, vielleicht sogar ihre beste Freundin zu werden? All das könnte so schön sein. Hättest Du Dich dabei nicht unsterblich in sie verliebt. Was für ein Desaster.

weiterlesen

Broker – Familie gesucht

Vorführungen:

  • Fr, 17. März 2023 – Sa, 18. März 2023 um 19:00 Uhr
  • So, 19. März 2023 – So, 19. März 2023 um 18:30 Uhr
  • Mo, 20. März 2023 – Mo, 20. März 2023 um 18:30 Uhr
  • Mi, 22. März 2023 – Mi, 22. März 2023 um 18:30 Uhr
  • Do, 23. März 2023 – Sa, 25. März 2023 um 17:00 Uhr
  • Mo, 27. März 2023 – Mi, 29. März 2023 um 19:00 Uhr

Lee Ji-eun ist eine verzweifelte Mutter und will nur das Beste für ihr Kind. In einer regnerischen Nacht beschließt sie, ihr Baby in einer Babybox zurück zu lassen. Nachdem sie herausfindet, dass ihr Baby in die Hände von zwei Kriminellen fällt, ist sie schockiert. Sie stelt die beiden zur Rede, hält sie jedoch weiterhin an ihrem Plan fest. Gemeinsam mit dem Verbrecherduo Song Kang-ho und Gang Dong-won will sie eine bessere Familie für den Nachwuchs finden und so begeben sich alle drei auf eine langwierige Odyssee quer durch Korea. Auf der ungewöhnlichen und unerwarteten Reise wird das Schicksal derjenigen, die diesem Kind begegnen, grundlegend verändert.

weiterlesen

Seneca 25.04. mit Filmgespräch

  • mit Filmgästen und Gespräch
  • DE 2022
  • 112 Min
  • Regie: Robert Schwentke
  • FSK: ab 16 Jahren
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 23. März 2023 – Sa, 25. März 2023 um 19:15 Uhr
  • So, 26. März 2023 – So, 26. März 2023 um 19:00 Uhr
  • Mo, 27. März 2023 – Mi, 29. März 2023 um 21:15 Uhr
  • Do, 30. März 2023 – Fr, 31. März 2023 um 19:00 Uhr
  • Sa, 1. April 2023 – Sa, 1. April 2023 um 19:00 Uhr
  • Mo, 3. April 2023 – Mi, 5. April 2023 um 17:00 Uhr
  • Di, 25. April 2023 – Di, 25. April 2023 um 17:00 Uhr

Als Ziehvater und Vordenker des späteren Kaisers Nero ist Seneca maßgeblich am Aufstieg des selbstgefälligen jungen Tyrannen beteiligt. Der Philosoph, bekannt für seine großen Reden über Verzicht und Milde, gehört selbst zu den reichsten Männern im alten Rom. Doch als eines Tages der Schüler seines Lehrers überdrüssig wird, befehligt Nero Seneca, sich selbst zu töten. Ist Seneca bereit für einen ehrenhaften Freitod oder bleibt noch etwas Zeit für ein paar philosophische Ausschweifungen und spitzzüngige Lektionen? Am 25.4. um 17h läuft der Film noch einmal in einer Sonderveranstaltung. Frau Dr. Anja Wieber, Mitglied im Vorstand des Deutschen Altphilologenverbandes NRW und Filmexpertin, ist für ein Filmgespräch anwesend.

weiterlesen

Lucy ist jetzt Gangster

Vorführungen:

  • Sa, 11. März 2023 – So, 12. März 2023 um 15:00 Uhr
  • Sa, 18. März 2023 – So, 19. März 2023 um 15:00 Uhr
  • Sa, 25. März 2023 – Sa, 25. März 2023 um 15:00 Uhr
  • Sa, 1. April 2023 – Sa, 1. April 2023 um 13:00 Uhr

Wer glücklich ist, macht die Welt ein bisschen besser. Davon ist die zehnjährige Lucy felsenfest überzeugt. Und weil das Eis ihrer Eltern alle Menschen glücklich macht,nicht umsonst trägt deren Eisdiele den Namen Felicità, verändern Lucy und ihre Familie die Welt zum Positiven. Bis zu dem Zeitpunkt, als die teure Eismaschine durch eine Unachtsamkeit kaputt geht und das Eis zur Neige.

weiterlesen

Der Maler

Vorführungen:

  • Fr, 17. März 2023 – Fr, 17. März 2023 um 17:00 Uhr
  • So, 19. März 2023 – So, 19. März 2023 um 13:00 Uhr
  • Di, 21. März 2023 – Di, 21. März 2023 um 17:00 Uhr

Als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Maler ist Albert Oehlens Ansatz eine völlige Absage an den üblichen Kunstzirkus. Der Film spiegelt auf seine eigene sehr spezielle Art und Weise diese Haltung wider. Ebenso stellt er den Sinn veralteter Denk-muster in Frage, die von weißen, heterosexuellen, männlichen Künstlern eines bestimmten Zeitalters geschaffen wurden und die Kunstwelt seit Jahrhunderten dominieren.

weiterlesen

Der vermessene Mensch

Vorführungen:

  • Do, 23. März 2023 – Fr, 24. März 2023 um 19:00 Uhr
  • So, 26. März 2023 – So, 26. März 2023 um 21:00 Uhr
  • Mo, 27. März 2023 – Mi, 29. März 2023 um 21:00 Uhr
  • Fr, 31. März 2023 – Fr, 31. März 2023 um 21:00 Uhr
  • So, 2. April 2023 – So, 2. April 2023 um 20:45 Uhr
  • Mo, 3. April 2023 – Mi, 5. April 2023 um 20:45 Uhr
  • Do, 6. April 2023 – Do, 6. April 2023 um 21:00 Uhr
  • Sa, 8. April 2023 – So, 9. April 2023 um 21:00 Uhr
  • Mo, 10. April 2023 – Mo, 10. April 2023 um 21:00 Uhr

Das deutsche Kaiserreich kämpft gegen die Herero und Nama. Der deutsche Ethnologe Alexander Hoffmann sticht aus der Masse der Aufständischen heraus: Er hat eine Obsession für eine Herero-Frau entwickelt. Die Dolmetscherin Kezia Kambazembi geht ihm nicht mehr aus dem Kopf, nachdem sie im Zuge der „Deutschen Kolonial-Ausstellung” nach Berlin gereist war.

weiterlesen

Sick of Myself

Vorführungen:

  • Do, 23. März 2023 – Fr, 24. März 2023 um 17:00 Uhr
  • Do, 23. März 2023 – Fr, 24. März 2023 um 21:00 Uhr
  • So, 26. März 2023 – So, 26. März 2023 um 17:00 Uhr
  • Mo, 27. März 2023 – Mi, 29. März 2023 um 17:00 Uhr
  • Do, 30. März 2023 – Do, 30. März 2023 um 17:00 Uhr
  • Sa, 1. April 2023 – So, 2. April 2023 um 17:00 Uhr
  • Mo, 3. April 2023 – Mi, 5. April 2023 um 17:00 Uhr

Signe und Thomas führen eine ungesunde Beziehung, in der einer immer versucht, den anderen zu übertrumpfen. Dass Thomas mit seiner Kunst – die vor allem daraus besteht, Designermöbel zu stehlen – plötzlich tatsächlich erfolgreich wird und somit mehr Aufmerksamkeit bekommt, passt Signe gar nicht. Doch sie findet schnell eine Lösung für ihr Problem: Dubiose russische Pillen, die als Nebenwirkung seltsame Hautirritationen auslösen. „Perfekt“, denkt Signe und nimmt gleich ganze Packungen davon, um dann schockiert und die Unwissende mimend mit Geschwüren am ganzen Körper zum Arzt zu gehen…

weiterlesen

Saint Omer

  • zzgl. Überlängenzuschlag
  • FR 2022
  • 122 Min
  • Regie: Alice Diop
  • FSK: keine Angabe
  • Deutsche Synchronisation, Mittwochs: Originalfassung mit deutschen Untertiteln (OmU)
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 9. März 2023 – So, 12. März 2023 um 20:00 Uhr
  • Mo, 13. März 2023 – Mi, 15. März 2023 um 20:00 Uhr
  • Do, 16. März 2023 – So, 19. März 2023 um 20:00 Uhr
  • Mo, 20. März 2023 – Mi, 22. März 2023 um 20:00 Uhr

Inspiriert von einer wahren Begebenheit erzählt die vielfach ausgezeichnete Filmemacherin Alice Diop in SAINT OMER von Brüchen in weiblichen Biografien. Ein packender, intelligenter Film über universelle Fragen von Wahrheit, Ausgrenzung und Mutterschaft. Am Samstag, 11.03. mit einer Einleitung von Dr Maxa Zoller, künstlerische Leitung Int Frauen Film Fest Dortmund+Köln.

weiterlesen

Tár

  • zzgl. Überlängenzuschlag
  • USA 2022
  • 158 Min
  • Regie: Todd Field
  • FSK: ab 12 Jahren
  • FBW Prädikat besonders wertvoll
  • offizielle Filmseite

Vorführungen:

  • Do, 2. März 2023 – So, 5. März 2023 um 19:00 Uhr
  • Mo, 6. März 2023 – Mi, 8. März 2023 um 19:00 Uhr
  • Do, 9. März 2023 – So, 12. März 2023 um 17:00 Uhr
  • Mo, 13. März 2023 – Mi, 15. März 2023 um 17:00 Uhr
  • Do, 16. März 2023 – So, 19. März 2023 um 17:00 Uhr
  • Mo, 20. März 2023 – Mi, 22. März 2023 um 17:00 Uhr

Die berühmte Musikerin Lydia Tár steht kurz vor der Aufnahme einer Sinfonie, die den Höhepunkt ihrer Kunst und ihrer Karriere darstellt. Das Schicksal scheint sich jedoch gegen sie zu wenden und sie sucht Trost bei ihrer adoptierten Tochter Petra.

weiterlesen

Die Eiche – Mein Zuhause

Vorführungen:

  • Fr, 10. März 2023 – So, 12. März 2023 um 17:00 Uhr
  • Mo, 13. März 2023 – Mi, 15. März 2023 um 17:00 Uhr
  • Fr, 17. März 2023 – Sa, 18. März 2023 um 21:15 Uhr
  • So, 19. März 2023 – So, 19. März 2023 um 17:00 Uhr
  • Mo, 20. März 2023 – Mo, 20. März 2023 um 17:00 Uhr
  • Mi, 22. März 2023 – Mi, 22. März 2023 um 17:00 Uhr

In grandiosen Bildern wird die Geschichte eines Baumes und seiner tierischen Bewohner im Wandel der Jahreszeiten erzählt. Ganz ohne Kommentare und Einblendungen. Die Hauptdarsteller: ein Eichelhäher-Pärchen, ein flinkes Eichhörnchen, eine Mäusefamilie und ein Käfer. So viel Natur war selten. Kein Mensch ist hier zu sehen, stattdessen gibt es wunderbare Einblicke in das vielfältige Leben und Zusammenleben auf, unter und neben dem Baum. Das ist unterhaltsam, oft witzig, immer stimmungsvoll und ganz erstaunlich spannend. Die abenteuerliche Reise in die Natur ist nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch ein heißer Kinotipp auch für Familien und Schulklassen!

weiterlesen